Neubau Geographisches Institut

inkl. Seminarräume Informatik und Datensicherung des Rechenzentrums

Neben Labor- und Büroflächen für das Geographische Institut der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel wird der 5-stöckige Neubau in den ersten beiden Geschossen einen modernen Seminarbereich mit studentischen Arbeitsflächen beherbergen, der der Hochschulöffentlichkeit zur Verfügung stehen wird.

Der skulpturale Baukörper orientiert sich im Osten und Norden an der vorhandenen Gebäudestruktur, wendet sich nach Westen und Süden jedoch bewusst der Grünfläche des Angers zu. Der rote Ziegelbau nimmt ein für Institutsgebäude typisches Material des Campus auf, setzt jedoch durch Formgebung und Fassadenstruktur zeitgenössische Akzente.

Ein deutlicher Rücksprung über zwei Geschosse an der Ludewig-Meyn-Straße führt als einladende Eingangsgeste in das auch vom Anger zugängliche Foyer, von dem aus Instituts- und Seminarbereich erschlossen werden können.

Mit dem Ziel, eine kommunikationsfördernde Raumstruktur zu schaffen, die dennoch Möglichkeiten des Rückzugs bietet, sind die Seminarräume im Erdgeschoss und im 1. Obergeschoss zu Blöcken zusammengefasst. Zwischen ihnen befinden sich in einer offenen Zone die nötigen Verkehrswege sowie die studentische Arbeitsflächen.

Beide Geschosse werden durch einen Luftraum mit Freitreppe verbunden. Durch die Grundrissgestaltung wird eine Verzahnung des Gebäudes mit seiner Umgebung erreicht.

Für den Neubau wird eine BNB-Zertifizierung in Silber angestrebt (Nachhaltiges Bauen gemäß des BNB-Bewertungssystems).

Zehn Monate nach Baubeginn steht der Rohbau. Darin werden auch Informatik-Seminarräume und die Datensicherung des Rechenzentrums untergebracht.

Auf dem als Anger bekannten Areal der CAU zwischen Olshausenstraße und Westring entsteht der erste Neubau.

Das als Anger bekannte Areal der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) zwischen Olshausenstraße und Westring erhält ein neues städtebauliches Gesamtkonzept, an dem sich zukünftige Neubauten ausrichten.

Bis September wird der erste Anger-Bau abgerissen

Eckdaten Neubau:

Errichtung: 2018-2020
Nutzfläche: 3.600 qm
Geschosse: 6 (inkl. Technikgeschoss)

Fotostrecke:

Baufeld Geographie

Abriss des Altbaus 2016: