Technologie

Landesregierung unterstützt „Software-Challenge Germany“

Drei Männer stehen vor einem großen Bildschirm
© MELUND(v.l.n.r.) Dr. Florian Schatz (FH Wedel), Professor Manfred Schimmler (Uni Kiel) und Staatssekretär Tobias Goldschmidt (MELUND). Im Hintergrund ist das im Rahmen der Software-Challenge programmierte Spiel "Hase und Igel" zu sehen. Darin treten computergesteuerte Spieler gegeneinander an.

Unterstützung für junge Programmierinnen und Programmierer

Digitalisierungsstaatssekretär Tobias Goldschmidt hat heute (31. Mai) einen Förderbescheid in Höhe von 25.000 Euro an Professor Manfred Schimmler vom Institut für Informatik der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) für die Durchführung des Programmierwettbewerbes „Software-Challenge Germany“ übergeben. „Wir wollen den IT-Nachwuchs unterstützen und bei Schülerinnen und Schülern schon frühzeitig die Begeisterung für das Fach Informatik wecken. Gerade im Hinblick auf die anstehenden Aufgaben der Digitalisierung sind gut ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unerlässlich. Das Projekt kann nicht nur den beruflichen Werdegang des einen oder anderen nachhaltig beeinflussen, sondern leistet somit auch einen nachhaltigen Beitrag zur Digitalisierung im Land“, sagte Goldschmidt.

Hier geht's zur Meldung des Ministeriums für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung