Rolf Köster: eine Würdigung

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel trauert um Prof. Dr. Dr. h.c. Rolf Köster der am 3. Januar 2021 im Alter von 91 Jahren Jahren verstarb.

Herr Professor Köster habilitierte sich 1961 in Kiel und wurde anschließend Hochschuldozent und außerordentlicher Professor bevor er 1964 auf die Professur für Geologie am Institut für Geowissenschaften als ordentlicher Professor berufen wurde.

Nach einer Ausbildung in Geologie in Kiel, wo schon die Küsten und die eiszeitlichen Vorgänge Gegenstand von Diplom und Dissertation waren, habilitierte sich Professor Köster über Ursachen von Meeresspiegeländerungen im Ostseeraum. Nach einem Aufenthalt in Chile von 1962 - 1964, wo er Direktor am Instituto de Geología y Geografía (Valdivia) war und sich mit dem Vulkanismus einem ganz anderen Tätigkeitsfeld der Geowissenschaften widmete, wurde er 1964 zum ordentlichen Professor an die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel berufen. Hier baute er die Arbeitsgruppe Küstengeologie auf, war Mitbegründer des Forschungs- und Technologiezentrum Westküste in Büsum, dem er in seinen letzten Dienstjahren auch als geschäftsführender Direktor vorstand, bevor er nach mehr als 30 Jahren Lehr- und Forschungstätigkeit 1994 pensioniert wurde. Fachlichen Gremien blieb er aber auch nach seiner Pensionierung treu.

Prof. Kösters Arbeitsschwerpunkt lag von Beginn an auf den vielfältigen Küsten Schleswig-Holsteins, ihrer Entwicklung in Vergangenheit und Zukunft. Dies brachte ihn mit den Bauingenieuren aus der Wasserwirtschaftsverwaltung zusammen, die sein fachübergreifendes Verständnis außerordentlich schätzten. Während seiner Dienstzeit gab es wohl keine größere Baumaßnahme entlang dieser Küsten, die ohne seine fachliche Begleitung durchgeführt wurden. Ein weiterer Schwerpunkt seiner Lehr- und Forschungstätigkeit waren die nach der Eiszeit herausgehobenen Küsten Skandinaviens, hier vor allem auf Gotland und Öland. Diese Forschungstätigkeit wurde mit der Ehrendoktorwürde der Universität Uppsala gewürdigt. Unmittelbar nach der Wiedervereinigung widmete sich Professor Köster in Forschung und Lehre diesem nun zugänglichen Küstenraum. Auch hier war schnell sein fachlicher Rat gefragt und die Studierenden kamen in den Genuss, im Rahmen von Exkursionen die Entwicklung von Küsten und Meeresspiegelentwicklung von Kiel bis an die russische Grenze kennen zu lernen.

Studierende schätzten seine Fähigkeit, Lehrveranstaltungen von der ersten bis zur letzten Minute fesselnd zu gestalten, sowie auch seine Experimentierfreudigkeit, als er bereits zu Beginn der 70er Jahre, als ökologisches Denken noch wie ein Fremdwort klang, Fahrradexkursionen auf Öland durchführte. Sein Führungsstil gegenüber den Mitarbeitern, von denen er über 30 zum Doktortitel führte, war geprägt durch die Begriffe Toleranz, Freiheit des Geistes und Freiheit der Meinung.

Wir werden Herrn Prof. Dr. Dr. Rolf Köster in ehrenvoller und dankbarer Erinnerung behalten. Unser Mitgefühl gilt seinen Angehörigen.

 

Prof. Dr. Simone Fulda, Präsidentin der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Prof. Dr. Frank Kempken, Dekan der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät
Prof. Dr. Jörg Ebbing, Direktor des Institutes für Geowissenschaften

Portraitbild Rolf Köster
© privat

Prof. Dr. Dr. h.c. Rolf Köster (1929 - 2021)

Stabsstelle Presse, Kommunikation und Marketing der Kieler Universität
Sachgebiet Presse, Digitale und Wissenschaftskommunikation