Agrar & Ernährung

Kieler Nachwuchsforscher erhält Förderpreis für Agrarinformatik

Die Gesellschaft für Informatik in der Land-, Forst- und Ernährungswirtschaft (GIL) vergab ihren diesjährigen Nachwuchsförderpreis an Jan-Hendrik Buhk von der Agrar- und Ernährungswissenschaftlichen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU).

Seine auf der internationalen Jahrestagung der GIL in Wien ausgezeichnete Masterarbeit schrieb Buhk unter Betreuung von Professor Hans-Hennig Sundermeier am Institut für Agrarökonomie. „Bereits auf der Hochschultagung der Agrar- und Ernährungswissenschaftlichen Fakultät erhielt ich viele positive Rückmeldungen. Jeder Landwirt muss seine Düngung individuell planen und dabei viele Aspekte berücksichtigen, auch die Auflagen der neuen Düngeverordnung (DüV). Trotz der branchenweiten Relevanz des Problems gab es bisher keinen Lösungsansatz, welcher Ökonomie und Ökologie gleichermaßen berücksichtigt. Die entwickelte Entscheidungshilfe erleichtert den Landwirten die Planungsarbeit, schont Umwelt und Portemonnaie“, sagte Buhk nach der Preisverleihung. In seiner Masterarbeit „Betriebsspezifische Düngungsplanung gemäß DüV (2017) – Simultan kostenminimierende Allokation von Wirtschafts- und Handelsdüngemitteln“ entwickelte Buhk eine Entscheidungshilfe für die Praxis, die hilft, die optimale Düngung betriebsspezifisch zu planen. Die Entscheidungshilfe beachtet die gesetzlichen Vorgaben der Düngeverordnung (DüV) und minimiert die Kosten der Düngung. Darüber hinaus berücksichtigt Buhks Ansatz die individuellen Gegebenheiten der landwirtschaftlichen Betreibe, z.B. welche Fruchtarten auf den Feldern wachsen, wieviel Wirtschaftsdünger die Tiere produzieren oder wie groß die Güllebehälter sind. Dabei werden Wirtschaftsdünger, wie Gülle und Gärrückstände aus Biogasanlagen sowie Handelsdünger einbezogen. Als Doktorand in der Abteilung Landwirtschaftliche Betriebslehre und Produktionsökonomie, forscht Buhk am Institut für Agrarökonomie weiter zur Optimierung der Düngungsplanung.

Weitere Informationen:

www.gil-net.de/...

Gruppenbild
© Norbert Barta/ILT BOKU

Der Vorsitzende der GIL, Privatdozent Dr. Markus Gandorfer (rechts) übergibt Jan-Hendrik Buhk (Mitte) den GIL-Nachwuchsförderpreis. Als einer der Betreuer freut sich Professor Hans-Hennig Sundermeier (links) ebenfalls über die Auszeichnung.

Dr. Doreen Saggau
Öffentlichkeitsarbeit & wissenschaftliche Kommunikation, Agrar- und Ernährungswissenschaftliche Fakultät