Fight Club – Faszination Gewalt

Die Reihe „Filmisches Philosophieren“ des Philosophischen Seminars der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) wird auch in diesem Sommersemester fortgesetzt. Am Dienstag, 16. April, läuft im Kino in der Pumpe der Film „Fight Club“.

Der namenlose Protagonist arbeitet in einem frustrierenden Job in der Reklamationsabteilung eines großen Autoherstellers. Er leidet an Schlafstörungen und findet allein dadurch Linderung, dass er als Simulant an Selbsthilfegruppen für unheilbar Kranke teilnimmt. Sein Leben ändert sich radikal, als er den unseriösen Seifenhändler Tyler Durden kennenlernt. Nach einer Explosion in seiner Wohnung findet der Protagonist bei Durden Unterschlupf. Als Gegenleistung besteht dieser auf eine handfeste Prügelei. Zunächst skeptisch, ist der Protagonist schließlich aber euphorisiert von diesem Gewaltakt, sodass beide zusammen den „Fight Club“ gründen – eine geheime Organisation von Männern, die sich nachts treffen und prügeln, um sich wieder lebendig zu fühlen. Bald entgleitet das Projekt jedoch, und aus dem kleinen Geheimbund wird eine landesweite Bewegung, die sich den gewalttätigen Umsturz der Gesellschaft zum Ziel gesetzt hat – und es stellt sich heraus, dass Tyler Durden nicht der ist, für den der Protagonist ihn gehalten hat.

Gewalt, so lautet anscheinend die Botschaft des Films, bietet zwar kurzfristig einen Ausweg, droht aber mittelfristig jeder Kontrolle zu entgleiten und in terroristische Akte umzuschlagen. Was aber ist es, das die Faszination von Gewalt ausmacht? Wie ist damit in liberalen Rechtsstaaten mit Gewaltmonopol umzugehen? Diese und weitere Fragen werden von Johannes Müller-Salo, Wissenschaftler am Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, nach der Filmvorführung in einem Kurzvortrag thematisiert und anschließend mit dem Publikum diskutiert. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Die Reihe „Filmisches Philosophieren“ wird seit 2017 von Dr. Andrea Klonschinski vom Philosophischen Seminar der Uni Kiel organisiert.
 

Das Wichtigste in Kürze:
Was: Filmreihe „Filmisches Philosophieren": Fight Club (OmU)
Wann: Dienstag, 16. April, 18.30 Uhr
Wo: Die Pumpe, Haßstraße 22, 24116 Kiel
Mit Eintritt.

Drei Tüten gefüllt mit Popcorn
© Pixabay, CC0 Creative Commons

Motivfoto

Kontakt:

Dr. Andrea Klonschinski
Philosophisches Seminar, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
0431/880-2815
klonschinski@philsem.uni-kiel.de

Tobias Oertel
Presse, Digitale und Wissenschaftskommunikation