„Kein Mensch lernt digital – Warum IT für Schule und Unterricht neu gedacht werden muss“

Vortrag zur Digitalisierung in Schulen | Veranstaltung des Instituts für Psychologie der Uni Kiel in Kooperation mit der Kieler Forschungsstelle Toleranz

Am Donnerstag, 8. Juli, laden das Institut für Psychologie der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) und die Kieler Forschungsstelle Toleranz (KFT) zu dem Institutskolloquium „Kein Mensch lernt digital – Warum IT für Schule und Unterricht neu gedacht werden muss“ in den Frederik-Paulsen-Hörsaal im Audimax ein. Die Veranstaltung im Hybridformat wird zusätzlich via Livestream übertragen. Ab 18:15 Uhr spricht Professor Ralf Lankau von der Hochschule Offenburg zu Risiken von Digitalisierung und Big Data in Bildungseinrichtungen.

„Was bleibt vom Menschen“, fragte Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier auf dem Kirchentag 2019 in Dortmund, „wenn neue Technologien immer tiefer in unsere Entscheidungen eingreifen, unser Denken lenken, unsere Wünsche formen?“ Bei den einen seien es autoritäre Staaten, bei den anderen private Datenriesen – die Rückgewinnung des politischen Raumes sei die drängendste Aufgabe, hieß es weiter. Mit dem beschlossenen Digitalpakt kommt nun auch in die Schulen und Universitäten immer mehr Technologie. „Statt in ein paar Jahren über die Rückgewinnung des pädagogischen Raums zu diskutieren, kann man bereits jetzt aktiv werden. Denn die Struktur von Digitaltechniken und Netzen ist bekannt. Alles wird gespeichert. Dieser Datenpool wird mit immer ausgefeilteren Algorithmen des Big Data Mining analysiert und mit Methoden der Mustererkennung und Statistik ausgewertet. Der Mensch wird zum Datensatz“, sagt Professor Lankau von der Hochschule Offenburg. In der Veranstaltung soll daher der Frage nachgegangen werden, wie digitale Medien im Unterricht selbstverantwortlich und selbstbestimmt genutzt werden können. Lankau: „Was sind konkrete Alternativen für Bildungseinrichtungen, die selbständiges Denken, kreatives Handeln, Empathie und Eigenverantwortung als Bildungsauftrag und Ziel haben?“

Die interessierte Öffentlichkeit ist herzlich zu dem Vortrag eingeladen. Zur Teilnahme an der Präsenzveranstaltung ist eine Anmeldung per E-Mail an info@kft.uni-kiel.de erwünscht. Aufgrund der Beschränkung der Gästezahl vor Ort wird der Vortrag zusätzlich per Livestream übertragen, dieser ist ohne Anmeldung zugänglich. Weitere Informationen, auch zu den tagesaktuellen Regelungen zum Gesundheitsschutz, unter www.kft.uni-kiel.de/de/aktuelles

Das Wichtigste in Kürze:

„Kein Mensch lernt digital – Warum IT für Schule und Unterricht neu gedacht werden muss“ mit Prof. Dr. Ralf Lankau, Hochschule Offenburg
Datum: 8.7.2021
Anmeldung zur Präsenzveranstaltung erwünscht, Livestream ohne Anmeldung zugänglich
Zeit: 18:15 Uhr
Ort: Frederik-Paulsen-Hörsaal, Audimax, Christian-Albrechts-Platz 2 bzw. www.kft.uni-kiel.de/de/aktuelles

Kopf mit Zahlen
© Gerd Altmann, Pixabay

Motivbild.

Kontakt:

Dr. Hilmar Grabow
Kieler Forschungsstelle Toleranz (KFT)
Lehrstuhl für Sozialpsychologie und Politische Psychologie
Institut für Psychologie
h.grabow@psychologie.uni-kiel.de

Pressekontakt:

Stabsstelle Presse, Kommunikation und Marketing
Sachgebiet Presse, Digitale und Wissenschaftskommunikation