2. Gesundheitstag an der Uni

Der Arbeitskreis Gesundheitsförderung der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel bietet am Mittwoch, dem 8. November, in Kooperation mit dem Sportzentrum den Beschäftigten der Hochschule den 2. Gesundheitstag an. Mit dieser Veranstaltung gibt das Rektorat den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Gelegenheit, 17 verschiedene Sportarten aus dem Hochschulsportprogramm kennen zu lernen. In der Zeit von 9 bis 15:30 Uhr kann man vieles ausprobieren: Gerätetraining "Rückenpower", Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung, Nordic Walking, Aktive Pause mit dem Thera-Band und vieles mehr. Dr. Oliver Herrmann, Kanzler der Universität: "Mit dieser Art der Gesundheitsförderung können wir im günstigsten Fall den Grundstein für die Aufnahme einer dauerhaften sportlichen Betätigung legen. Eine gute körperliche Fitness bietet zweifellos auch eine gute Grundlage für ein besseres Allgemeinbefinden am Arbeitsplatz."

Gleichzeitig gibt es im Foyer des Sportforums ein Beratungsangebot, das auf vier Säulen aufbaut: Ernährung, Arbeitssicherheit, Arbeitsmedizin und Suchthilfe. Das Institut für Humanernährung berät hier über gesunde Ernährung, bei der Polizei kann man sein Fahrvermögen in einem Fahrsimulator testen, Krankenkassen geben nützliche Tipps zu Präventionskursen. Darüber hinaus bieten der Arbeitsmedizinische Dienst und andere Einrichtungen Cholesterin- und Blutzuckermessungen, Lungenfunktionstests, Sehstärkenbestimmung und Informationen zu Schutz- und Reiseimpfungen. Im Bereich Suchthilfe gibt es Beratung zur Raucherentwöhnung, Promilleberechnung und Hilfe bei psychischen Belastungen.

Christa Heller, Personalratsvorsitzende und Mitglied im Arbeitskreis: "Die Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter steht für uns an erster Stelle. Da Vorbeugen besser als Heilen ist, liegen wir hier mit unserem Sportangebot genau richtig. Die übrigen Informationsangebote haben bereits im letzten Jahr großen Anklang gefunden, die zahlreichen Gespräche haben uns gezeigt, dass wir mit dem Gesundheitstag auf dem richtigen Weg sind."

Medienvertreter, die über den Gesundheitstag berichten möchten, melden sich bitte bei Maike Schüßler an (Tel. 0431/880-2104 oder presse@uv.uni-kiel.de).