2. Posener Tage an der Universität Kiel

Vom 28. bis 30. Januar finden an der Christian-Albrechts-Universität die "2. Posener Tage in Kiel" statt. An den drei Tagen findet ein abwechslungsreiches Programm mit Vorträgen, Filmen, Konzerten, Diskussionen, einem literaturwissenschaftlichen Symposium, einer Autorenlesung im Literaturhaus u.v.m. statt. Die Bürger der Stadt haben die Möglichkeit, die polnische Kultur besser kennen zu lernen. Das detaillierte Programm findet sich unter:

www.uni-kiel.de/international/aktuelles/veranstaltungen.shtml.

Am 28. Januar um 17 Uhr gibt das Vokalensemble "Nova Gaudia" ein Eröffnungskonzert in der St. Nicolai-Kirche in Kiel: "Perlen der polnischen Renaissance und des Barock". Der Eintritt ist kostenfrei.

Eine besonders interessante Veranstaltung ist am 29. Januar die Podiumsdiskussion zum Thema: "Brauchen wir ein Zentrum gegen Vertreibungen?". Teilnehmer sind Dr. Andrzey Kremer, der polnische Generalkonsul in Hamburg, Professor Hubert Orlowski von der Universität Posen, Dr. Ekkehard Klug, Mitglied des schleswig-holsteinischen Landtags und Professor Ulrich Matthée von der Universität Kiel. Moderiert wird die Veranstaltung vom Kieler Professor Rudolf Jaworski. Sie findet ab 16.15 Uhr im Senatssitzungszimmer des Audimax statt.

Kieler Studierende und Wissenschaftler können bei den "Posener Tagen" das Studien- und Forschungsangebot der polnischen Partneruniversität kennenlernen. Am 29. Januar ist von 11 bis 13 Uhr ein Informationsstand zu Studien- und Forschungsmöglichkeiten in Polen im Eingangsfoyer der Mensa II, Leibnizstraße 14, aufgebaut.

Eine große Gruppe Wissenschaftler und Studierender der polnischen Adam-Mickiewicz-Universität (UAM) wird zu den gemeinsamen Hochschultagen erwartet. Am Abend des 28. Januar nehmen der Rektor der UAM, Professor Lorenc und weitere Posener Professoren am Jahresempfang der CAU in der Kunsthalle zu Kiel teil, zu dem Rektor Professor Reinhard Demuth einlädt.

Die CAU und die UAM sind seit 20 Jahren durch einen Partnerschaftsvertrag verbunden. Die Kontakte und Austauschaktivitäten zwischen den beiden Universitäten begannen jedoch schon Anfang der siebziger Jahre. An der Universität in Posen, die nach einem der bedeutendsten polnischen Nationaldichter, Adam Mickiewicz, benannt ist, studieren etwa 50.000 Menschen.

Rektor Professor Demuth erklärt: "Die Hochschulpartnerschaft mit der Universität Posen ist eine ganz besondere. Seit vielen Jahren ist diese Partnerschaft die an Umfang und Zahl des Austausches eindeutig intensivste unserer Universität."

Kontakt:
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
International Center, Dr. Andreas Ritter
0431/880-1706
Fax: 0431/880-1666
aritter@uv.uni-kiel.de