Vorträge an der Kieler Universität

Expertinnen und Experten sprechen zu gesellschaftspolitischen Fragen

Soziale Ungleichheit, Völkerrecht, Klimawandel – an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) finden in den kommenden Wochen zahlreiche Vorträge zu hochaktuellen gesellschaftspolitischen Fragestellungen statt. Eine Auswahl:

Portrait eines Mannes
© Sascha Klahn, Uni Kiel

Professor Sebastian Köhne

Jährliche Lorenz von Stein Gedächtnisvorlesung 2021

„Die soziale Frage der Steuer: Verteilen wir zu wenig um? Soziale Ungleichheit und ihr Einfluss auf die Steuerpolitik“. Diese Frage adressiert Professor Sebastian Köhne am Montag, 15. November um 18:00 Uhr im Audimax, Hörsaal C.

Der Vortrag gehört zu den Lorenz von Stein-Gedächtnisvorlesungen vom Lorenz-von-Stein-Institut für Verwaltungswissenschaften, die jährlich stattfinden. Adressiert wird in diesem Jahr die soziale Ungleichheit als zentrales Thema in Politik, Medien und Wissenschaft und die oft kontrovers diskutierte Rolle des Staates. Anschließend gibt es die Möglichkeit zur Diskussion. Köhne ist Professor für Öffentliche Finanzen am Institut für Volkswirtschaftslehre an der CAU und seit Januar 2021 geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Lorenz-von-Stein-Instituts.

Für die Teilnahme sind eine Anmeldung via institut@lvstein.uni-kiel.de und der Nachweis im Sinne der 3G-Regelung sowie das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes erforderlich. Mehr unter: www.lvstein.uni-kiel.de/de/aktuelles/aktuelles-aus-dem-institut

Portrait eines Mannes
© Max Koot

Professor Bruno Simma

Fünfte Walther Schücking Lecture: „In the Peace Palace: To the right or to the left?”

„The choice between settlement of international disputes by the International Court of Justice and by international arbitration viewed by a practicing academic” lautet das Thema der fünften Walther-Schücking Lecture des gleichnamigen Instituts der CAU. Am Donnerstag, 18. November, ab 18:00 Uhr startet der digitale, englischsprachige Vortrag und die anschließende Diskussion von und mit Bruno Simma, Professor an der University of Michigan Law School in Ann Arbor, USA. Er ist ehemaliger Richter am Internationalen Gerichtshof (2003-2012) und seit knapp zehn Jahren Richter am Iran – United States Claims Tribunal, wo er als Schlichter in zwischenstaatlichen Konflikten fungiert. Teilnahme über Zoom: https://bit.ly/WSL-5-Simma

Um das Vermächtnis seines früheren Direktors zu würdigen, lädt das Walther-Schücking-Institut jedes Jahr renommierte Völkerrechtlerinnen und -rechtler zu einem Vortrag im Geiste Walther Schückings ein, der als Wissenschaftler, Politiker und Richter für den Gedanken von Frieden durch Recht und internationale Zusammenarbeit eintrat. Mehr unter: www.wsi.uni-kiel.de/de/aktuelles

Grafik, die eine Erde zeigt, die auf der einen Seite verbrennt
© EnJust

Interdisziplinäre Podiumsdiskussion über die politische Bedeutung von Klimamodellen

Das EnJust Netzwerk für Umweltgerechtigkeit an der Kieler Universität bringt am Freitag, 19. November, unterschiedliche Perspektiven auf das Thema „Klimamodelle als Politik? Zur politischen Bedeutung von Klimamodellen und Szenarien“ zusammen. Die Expertinnen und Experten sprechen über die Rolle von Klimaszenarien und -modellen in der Politik und wollen das hochkomplexe Thema zugänglicher machen. Zu Gast sind

  • Mojib Latif, Professor an der CAU und Leiter der Forschungseinheit Maritime Meteorologie am GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel,
  • Wissenschaftssoziologin Professorin Silke Beck von der Technische Universität München,
  • Matthias Frisch, Professor für theoretische Philosophie an der Universität Hannover
  • Gregor Hagedorn, Akademischer Direktor am Museum für Naturkunde Berlin.

Die digitale Podiumsdiskussion beginnt um 19:00 Uhr. Zugang via Zoom: https://bit.ly/enjust-climate-models

Weitere Informationen: https://enjust.net/de/climate-models-as-policy-on-the-political-significance-of-climate-models-and-scenarios 

Pressekontakt:

Stabsstelle Presse, Kommunikation und Marketing der Kieler Universität
Sachgebiet Presse, Digitale und Wissenschaftskommunikation