Ab ins Ausland

Bildunterschrift: Kieler Messe für Auslandspraktika, Beratung an einem Informationsstand.
Copyright: Uni Kiel, Foto: Jürgen Haacks

Bereits zum elften Mal jährt sich die Kieler Messe für Auslandspraktika "International Internship", ein gemeinsames Projekt der Kieler Christian-Albrechts-Universität (CAU) und des Teams Akademische Berufe der Bundesagentur für Arbeit Kiel.

Am Mittwoch, 3. Februar, von 9 bis 15 Uhr bekommen Studierende aller Fachrichtungen und Hochschulen sowie Abiturienten, die nach dem Schulabschluss einen Auslandsaufenthalt planen, Informationen rund um Jobs und Praktika in Europa und dem Rest der Welt: zu Wegen, Strategien, Anbietern, Bewerbungen, Kosten, Finanzierung und mehr. Im Foyer des Audimax am Christian-Albrechts-Platz präsentieren sich gemeinnützige Organisationen und kommerzielle Anbieter von Austauschprogrammen, studentische Organisationen wie AIESEC und natürlich die Veranstalter selbst. Der Besuch der Messe ist kostenfrei.

Das Vortragsprogramm im Audimax thematisiert die häufigsten Fragen, die Interessierte immer wieder stellen. Um 10 Uhr zeigen Jan Bensien vom International Center der CAU und Jutta Ziegler von der Agentur für Sprachreisen und Schulaufenthalte auf, wie sich Auslandspraktika finanzieren lassen. Um 11 Uhr informiert Elmar Symanowski darüber, wie die Bundesagentur für Arbeit die Interessierten bei der Suche nach Jobs und Praktika im Ausland unterstützt. Um 12 Uhr erklärt Brigitte Dix-Kuessner, DIX LINGO English Language Service Kiel, wie Bewerbungsunterlagen in englischer Sprache verfasst werden. Dieser Vortrag wird in englischer Sprache gehalten.

Das Wichtigste in Kürze:

International Internship 2010

Zeit: 3. Februar 2010, 9 bis 15 Uhr

Ort: Christian-Albrechts-Platz 2, Audimax