Alles richtig gemacht: Bambusfahrrad für Gewinner des CAU-Umweltquiz

Andre Düvelmeyer und Jonas Stolzke von myBoo, der Gewinner Gunnar Nissen und die CAU-Mitarbeiter Sebastian Starzynski und Dr. Norbert Kopytziok. (v.l.)
Foto: Mona Juliane Rybicki

Gunnar Nissen hat das Quiz beim Klimaparcours der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) gewonnen. Sein Gewinn: ein Fahrrad im Wert von 2000 Euro, hergestellt von myBoo. Das Startup von Studierenden der CAU vertreibt handgefertigte Räder mit Bambusrahmen aus Ghana. Auf den Plätzen 2 bis 5 landeten Jasmin Scheurich, Axel Weiter, Carolin Strzoda und Lynn Weiher. Scheurich darf sich über hochwertige Satteltaschen und ein Fahrradschloss freuen, die Plätze 3 bis 5 haben Solar-Ladegeräte gewonnen.

Das Quiz und der Klimaparcours waren Teil des Campusfests „summa cum laude“. Besuchende hatten die Möglichkeit, unterschiedliche Fahrzeuge wie Liegeräder, E-Bikes und Bambusfahrräder Probe zu fahren. Außerdem konnten sie sich beim Team „klik-klima konzept 2030“ des CAU-Umweltmanagements über die Umwelt- und Klimaschutzaktivitäten der Landesuniversität informieren. Vor allem im Energiebereich unternimmt die CAU große Anstrengungen den Verbrauch und die Kosten zu reduzieren. Auch das zukünftige Verkehrsaufkommen soll im Rahmen der baulichen Entwicklung der Universität noch effektiver, bedarfsgerechter und ökologischer gelenkt werden.

Mehr Informationen zum Umwelt- und Klimaschutz an der Uni Kiel:

www.klik.uni-kiel.de

Sebastian Starzynski

klik - klima konzept 2030

Tel.: 0431 / 880-4911

Mail: sstarzynski@uv.uni-kiel.de

Dr. Norbert Kopytziok

klik - klima konzept 2030

Tel.: 0431/ 880-5400

E-Mail: nkopytziok@uv.uni-kiel.de