Alumni-Cup-Gewinner 2005: die Edur-Pumpenfabrik

Den Alumni-Wander-Pokal der diesjährigen Regatta "Sailing University Kiel" erkämpfte sich am Sonntag (04.09.05) das Team der Edur-Pumpenfabrik Eduard Redlien GmbH & Co. KG aus Kiel. Eine weitere Auszeichnung, die "b+m Business-Trophy" – ausgelobt nur für die Segelteams aus Politik und Wirtschaft, geht dadurch ebenfalls an diese Crew, bestehend aus Dr. Jürgen Holdhof, Thomas Stegen und Armin Weiß.

Die Sieger nahmen ihre Pokale vom Rektor, Professor Jörn Eckert, im Segelzentrum der Uni in Schilksee entgegen: "Dieser sportliche Wettkampf hat einen starken symbolischen Wert für uns. Wir freuen uns jedes Jahr von neuem, unsere Partner auf diese Weise mit ins Boot holen zu können."

Am Wochenende startete die zweitägige Alumni-Cup-Regatta zum inzwischen vierten Mal. Am Samstag wurde zunächst die stärkste der 24 Mannschaften aus den Instituten, Kliniken und Forschungszentren der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und den Hochschulen des Landes ermittelt: Die Crew des Biochemischen Instituts – Dr. Andreas Ludwig, Prof. Paul Saftig und Dr. Michael Schwake – gewann die "Otto-Science-Trophy" und qualifizierte sich mit zwei weiteren Hochschulteams für den Alumni-Cup am Sonntag. Die Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie – im Boot: Lars Dressel, Niels Seek und Hendrik Terheyden – gewann die "hp-clinic-trophy."

Die Wanderpreise der Regatta sind nicht dotiert.

Ein Foto zum Thema steht zum Download bereit unter:

www.uni-kiel.de/download/pm/2005/2005-089-1.jpg

Bildunterschrift: Auch ein Team der Sparkasse war wieder dabei beim Alumni-Cup. Alle Mannschaften segelten auf baugleichen Yachten.

Copyright: Uni Kiel, Foto: Urs Wiesbrock

Kontakt:

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Segelzentrum

Harald Kimmel, Tel.: 0431-3757811, Fax: 0431-3757821

info@segeln.uni-kiel.de