Medizin | Agrar & Ernährung | Naturwissenschaft

Amöbe ist jetzt motorisiert

Copyright:Uni Kiel, Foto: Ann-Kathrin Wenke

Heute (Donnerstag, 5. Juli) nahm Professor Thomas Bosch, Vizepräsident der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) und ZMB-Direktoriumsmitglied, von Dr. Christian Süverkrüp, Autohaus Süverkrüp, zwei Elektroautomobile entgegen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des ZMB können die Fahrzeuge künftig dazu nutzen, Proben zwischen dem Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH), Campus Kiel, und dem Zentrum für Molekulare Biowissenschaften (ZMB), auch Amöbe genannt, zu transportieren. Die innovativen und umweltfreundlichen Renault Kangoos haben eine Reichweite von bis zu 150 Kilometern und werden durch eine elektrische Tankstelle mit Strom versorgt. Die Elektroautos unterstreichen den modernen und nachhaltigen Forschungsansatz des ZMB, das Arbeitsgruppen unterschiedlicher Disziplinen unter einem Dach vereint.