natural sciences & mathematics

Auf vielen Pfaden zu den Sternen

Bildunterschrift: Künstlerische Darstellung der Geburtsstätte von Planeten: eine riesige Scheibe aus Gas und Staub, wie sie bereits um viele junge Sterne gefunden wurde.
Foto/Copyright: ESO/L. Calçada

Vom 8. bis 10. September findet am Institut für Theoretische Physik und Astrophysik der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) ein internationaler Workshop der Reihe Planet Formation and Evolution statt. Fast 200 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus aller Welt diskutieren an der Kieler Förde über die Entstehung von Sternen, Planeten und Exoplaneten, außerdem über Themen wie Astrobiologie oder Methoden der Planetenforschung. Aktuelle astronomische Beobachtungen aber auch Ergebnisse aus der theoretischen und Labor-Astrophysik werden vorgestellt. CAU-Präsident Professor Lutz Kipp begrüßt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Montag, 8. September, um 13 Uhr im Physikzentrum der Universität.

„Die Tagung, die 2002 in Berlin begründet wurde, kommt in diesem Jahr zum ersten Mal nach Norddeutschland. Darauf sind wir sehr stolz“, sagt Organisator Professor Sebastian Wolf vom Kieler Institut für Theoretische Physik und Astrophysik. Die neunte Auflage umfasse rund 50 Fachvorträge sowie eine Poster-Ausstellung über aktuelle Forschungsprojekte, so der Sternenforscher. Ziel des internationalen Workshops sei es, ein fachübergreifendes Forum für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zu schaffen, die sich mit Fragen der Stern- und Planetenentstehung beschäftigen.

Internet:

www.astrophysik.uni-kiel.de/kiel2014

Ansprechpartner für die Medien:

Prof. Dr. Sebastian Wolf

Institut für Theoretische Physik und Astrophysik, Abteilung Astrophysik

Tel.: 0431/880-4107

E-Mail: wolf@astrophysik.uni-kiel.de