Bewerberauswahl Präsident Institut für Weltwirtschaft abgeschlossen

Der Konvent der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät hat heute die Berufungsliste für die Besetzung der C 4-Professur für Volkswirtschaftslehre verbunden mit dem Amt des Präsidenten des Instituts für Weltwirtschaft verabschiedet. Die Fakultät hat in ihren Listenvorschlag nur zwei Bewerber aufgenommen: Prof. Dennis Snower von der University of London und Prof. Joseph Francois von der Erasmus Universität, Rotterdam.

"Beide Wissenschaftler sind internationale Spitzenklasse in der Wirtschaftsforschung", erklärt zu dem Vorschlag der Rektor der Kieler Universität, Professor Reinhard Demuth, der den Vorsitz in der Berufungskommission innehatte.

Nach der Verabschiedung der Liste durch den Konvent der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät wird die Berufungsliste am Dienstag, dem 17. Februar, dem Senat der CAU zur Stellungnahme vorgelegt und geht dann ins Ministerium. "Wir hoffen auf eine rasche Ruferteilung durch die Ministerin und zügige Verhandlungen, damit diese für die Wirtschaftsforschung in Kiel zentral wichtige Position noch im Frühjahr besetzt werden kann," erklären Professor Johannes Bröcker, Dekan der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät und Professor Rolf J. Langhammer, der zur Zeit kommissarisch die Amtsgeschäfte des IfW-Präsidenten versieht. Beide sprechen von einer "nun möglichen exzellenten Besetzung durch die ausgewählten Kandidaten", die beide die Gewähr bieten, dass die Spitzenposition des Kieler Instituts im Bereich der Wirtschaftsforschungsinstitute in Deutschland gehalten werden kann.