Borowski und der Bioturm

„Bitte leise sein!“, hieß es am Dienstag, 4. Juni, im Hörsaal E60 des Biologiezentrums der Christan-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU). Denn hier fanden die Dreharbeiten für den neuen Kieler Tatort statt. Die ersten Szenen wurden während einer regulären Vorlesung gedreht. Die Studierenden waren hautnah als Komparsen dabei. Auch vor Ort war natürlich Hauptdarsteller Axel Milberg als Tatortkommissar Klaus Borowski (links im Bild). Nachmittags waren Teile der Cafeteria in der Mensa 2 gesperrt. Es wurde gedreht, bis die letzte Szene perfekt im Kasten war.

Im November gilt es dann einzuschalten, wenn der Tatort mit dem Titel „Borowski und der Engel“ mit Uniflair ausgestrahlt wird.