unizeit Schriftzug

Christian Winter

Küsten in Bewegung

»Küsten sind weltweit Brennpunkte landschaftlicher und gesell­schaft­licher Veränderungen. Gründe hierfür sind der Klimawandel, aber auch die zunehmende Nutzung und Besiedlung. Ich arbeite daran, bestimmte Trans­portprozesse in Küstengewässern besser zu verstehen. Angetrieben von Wind, Wellen und Strömungen bewegen sich Sand und Schwebstoffe und gestalten die unterschiedlichsten Küstenformen. Die Wechsel­bezieh­ungen zwischen diesen physikalischen Abläufen, menschlichen Aktivi­tä­ten und Ökosystemen stehen im Vordergrund meiner Forschung. Hierfür verwenden wir sowohl Computermodelle als auch Vor-Ort-Messungen. Um die Aktivitäten von Wellen und am Meeresboden lebenden Tieren beobachten zu können, haben wir zum Beispiel ein Messsystem ent­wickelt, das Strömungen, Turbulenz und Umlagerungen von Sedimenten erfasst.«

Portrait eines Mannes
© Jürgen Haacks, Uni Kiel

Christian Winter

Christian Winter, 46 Jahre, geboren in Füssen. Seit Februar 2018 Professor für Küstengeologie und Sedimentologie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Zuvor wissenschaftlicher Mitarbeiter und Arbeitsgruppenleiter am Zentrum für Marine Umweltwissenschaften an der Universität Bremen. Promotion 2003 an der CAU, Habilitation 2012 an der Universität Bremen.

unizeit-Suche:

In den unizeit-Ausgaben 27-93 suchen