Kieler Pharmazeut für Engagement in der Corona-Pandemie gewürdigt

Bundespräsident lud Bürgerinnen und Bürger zum Dankesfest ins Schloss Bellevue

„Sie alle sind in den vergangenen anderthalb Jahren über sich hinausgewachsen. Sie alle haben Außergewöhnliches geleistet. Sie alle sind Vorbilder im Kampf gegen die Pandemie“, mit diesen Worten richtete sich Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier vergangene Woche an seine Gäste im Schloss Bellevue. Gemeinsam mit Ehefrau Elke Büdenbender hatte er am Freitag, 20. August, zum Dankesfest in den Schlossgarten nach Berlin geladen. Zu Gast waren Bürgerinnen und Bürger, die sich während der Pandemie beruflich oder ehrenamtlich besonders engagiert haben, „stellvertretend für die vielen tausend Engagierten im ganzen Land“, so Steinmeier.

Unter den Gästen war auch Professor i.R. Bernd Clement vom Pharmazeutischen Institut der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU). Der Vorsitzende der Konferenz der Fachbereiche Pharmazie erhielt die Einladung vom Bundespräsidenten für sein herausragendes Engagement für Pharmaziestudierende. Er hatte sich bundesweit dafür eingesetzt, dass diese auch in Pandemiezeiten ihr Studium fortsetzen können. „Durch die Aufnahme der Approbationsordnung für Apotheker in das Bevölkerungsschutzgesetz war es zum Beispiel möglich, praktische Lehrveranstaltungen durch digitale Formen zu ersetzen“, erklärt Professor Clement. Ihm sei wichtig gewesen, dass die Studierenden keine Semester wegen der Pandemie verlieren, deshalb sei er hartnäckig geblieben. Ihn freut besonders, dass auch Frank-Walter Steinmeier in seiner Rede die Herausforderungen für die Studierenden herausgestellt habe. „Die jungen Menschen haben in der Pandemie enorme Solidarität gezeigt mit den Älteren, Kranken und besonders Gefährdeten. Sie haben verantwortlich gehandelt und Verantwortung übernommen. Das ist viel zu wenig wahrgenommen worden, und ich habe ungeheuren Respekt davor“, sagte der Bundespräsident.

Im Anschluss an die Begrüßungsrede im Schlosspark gab es ein gemeinsames Essen. Für das musikalische Unterhaltungsprogramm sorgten unter anderem Sängerin Joy Denalane und die Big Band der Bundeswehr. Clement resümiert: „Die Feier war sehr beeindruckend und hat bleibende Erinnerungen bei mir und meiner Familie hinterlassen. Darüber hinaus war es natürlich schön, dass jemand ‚Danke!‘ sagt – und dann auch noch der Bundespräsident.“

Der Professor und der Bundespräsident
© privat

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (rechts) würdigte das Engagement des Pharmazeuten Bernd Clement. Das Dankesfest fand unter den geltenden Hygienebestimmungen statt. Alle Gäste waren geimpft, genesen oder negativ getestet.

Pressekontakt:

Stabsstelle Presse, Kommunikation und Marketing der Kieler Universität
Sachgebiet Presse, Digitale und Wissenschaftskommunikation