Debattieren geht über Studieren

Fahren zur Debattier-Weltmeisterschaft nach Thessaloniki: die Norddeutschen Debattiermeister Rauad Abagela (l.) und Aleksander Markovic (r.) (hier mit Julika Stenzel, ebenfalls Norddeutsche Debattiermeisterin).

Vom Sonntag, 27. Dezember 2015, bis Montag, 4. Januar 2016, findet in Thessaloniki (Griechenland) die 36. Weltmeisterschaft der Universitätsdebattierclubs statt. Beim sogenannten „World Universities Debating Championship“ (WUDC) treten auch in diesem Jahr rund 100 Teams im rhetorisch-argumentativen Redewettstreit gegeneinander an. Der Debattierclub der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) hat sich erneut erfolgreich qualifiziert. Für die Kieler Uni starten die mehrfachen Hochschuldebattiermeister, Aleksandar Markovic und Rauad Abagela. Die beiden sind erfahrene Debattierkünstler: Bei der WUDC 2014 in Malaysia traten sie ebenfalls für die CAU an.

Die zweiköpfigen Teams debattieren auf Englisch, im internationalen Debattierformat „British Parliament Style“. Hierbei treffen pro Runde zwei Fraktionen aufeinander: eine Pro- und eine Kontrafraktion, jeweils bestehend aus wiederum zwei Teams. Jede Debatte dauert etwa eine Stunde. Die Redezeit für die einzelnen Rednerinnen und Redner ist auf sieben Minuten begrenzt. Die zu vertretenden Streitthesen können sich die Teams nicht selbst aussuchen und werden erst 15 Minuten vor Beginn der Debatte bekanntgegeben.

Weitere Informationen:

http://thessaloniki2016.com/

Kontakt:

Debattierclub an der CAU

AStA Uni-Kiel

Olshausenstraße 40, 24098 Kiel

E-Mail: kiel.debating@web.de

Web: www.debattierclub.uni-kiel.de

Tel: +49176/65366296