Erfolgreich abgefischt: Gewinner im Programmier-Wettbewerb Software-Challenge der Uni Kiel stehen fest

„Hey, danke für den Fisch!“: So hieß in diesem Jahr das Spiel, für das mehr als 400 Schülerinnen und Schüler im bundesweiten Wettbewerb der Software-Challenge der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) einen intelligenten Computerspieler programmiert haben. Die acht besten Teams spielten am Freitag, 12. Juni, im Kieler Citti-Park im Viertel-, Halb- und Finale den Sieger des Jahres 2015 aus. Neben sechs Teams aus Schleswig-Holstein hofften auch Mannschaften aus Dresden und Würzburg auf den Sieg. Neben einem Wanderpokal wurden Preisgelder in Höhe von bis zu 1.000 Euro sowie Sachpreise und Stipendien vergeben. Gesponsert wurden die Preise von der Prof. Dr. Werner Petersen-Stiftung, der Dataport AöR, dem DiWiSH Clustermanagement sowie von der Provinzial Nord Brandkasse AG, ohne deren Engagement der Wettbewerb nicht hätte stattfinden können.

Platzierungen:

1. Platz:

Team „FvSS OLD – GO-1“

Freiherr-vom-Stein-Schule Gymnasium, Oldenburg in Holstein

2. Platz:

Team „Gym Eckhorst Q1cdAG“

Gymnasium Eckhorst, Bargteheide

3. Platz:

Team „MANOS Dresden“

Martin-Andersen-Nexö-Gymnasium, Dresden

4. Platz:

Team „Gym Eckhorst 13abc“

Gymnasium Eckhorst, Bargteheide

5. Platz:

Team „Deutschhaus-Gym WÜ Q11“, Deutschhaus-Gymnasium, Würzburg

Team „KKS Chillenga AG“, Kaiser-Karl-Schule Gymnasium, Itzehoe

Team „Herderschule AG1“, Herderschule Gymnasium, Rendsburg

Team „Gym Eckhorst E1“, Gymnasium Eckhorst, Bargteheide

Weitere Informationen unter:

www.software-challenge.de/

www.uni-kiel.de/pressemeldungen/index.php?pmid=2015-199-software-challenge

Kontakt:

Ulrike Pollakowski

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Institut für Informatik

Tel.: 0172 / 52 31 543