Ernst Georg Jarchow erhält Goldene Universitätsnadel

Ernst Georg Jarchow
Foto: Landeshauptstadt Kiel/Stefanie Weide

Als Anerkennung für seine langjährigen Verdienste, die er sich durch vielfältige Förderung öffentlicher Bildungs- und Kulturangebote an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) und der Schleswig-Holsteinischen Universitäts-Gesellschaft (SHUG) sowie durch die Unterstützung von deutschen und ausländischen Studierenden erworben hat, erhielt Ernst Georg Jarchow jetzt die Goldene Universitätsnadel der Kieler Universität. CAU-Präsident Professor Lutz Kipp überreichte die Auszeichnung in der vergangenen Woche während einer kleinen Feierstunde. Die Goldene Universitätsnadel ist eine der höchsten Ehrungen, die die CAU verleiht.

Ernst Georg Jarchow fördert die Landesuniversität seit vielen Jahren. Seit 2011 stiftet er Deutschlandstipendien. Die Arbeit des Vereins zur Förderung ausländischer Studierender, der sich für Studierende aller drei Kieler Hochschulen einsetzt, wäre ohne sein Engagement undenkbar. Als Kulturmäzen unterstützt er außerdem seit vielen Jahren Konzerte in der Universitätskirche. Über die Brunswiker Stiftung begleitet der Träger der Ehrennadel des Landes Schleswig-Holstein und der Andreas-Gayk-Medaille der Landeshauptstadt Kiel seit langem die Arbeit der SHUG. Projekte wie das „Klosterbuch Schleswig-Holstein“ wären ohne ihn nicht zustande gekommen.

Kipp würdigte Jarchow als „bemerkenswert schöpferischen und produktiven Förderer und Unterstützer der Landesuniversität: Durch Menschen wie Sie wird das Prinzip der Bürgergesellschaft lebendig und erlebbar. Ihr jahrzehntelanger selbstloser Einsatz für Wissenschaft, Kultur und Völkerverständigung ist uns Vorbild. Ihre Unterstützung junger Talente treibt diese zu Höchstleistungen an. Die Universität Kiel ist Ihnen zu großem Dank verpflichtet.“