Erstes Nachtkonzert im Zoologischen Museum Kiel

Die Walhalle des Museums dient als Bühne des Cellokonzerts mit Frauke Rottler-Viain.
Foto: Dr. Boris Pawlowski, Universität Kiel

Am kommenden Freitag, 9. Juni, steht eine besondere Musikveranstaltung auf dem Programm des Zoologischen Museums Kiel an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU): Ab 22 Uhr lädt die Karl-August-Möbius-Gesellschaft als Förderverein des Zoologischen Museums gemeinsam mit dem Forschungsschwerpunkt „Kiel Life Science“ (KLS) der Universität zu einem Cello-Konzert mit der Kieler Philharmonikerin Frauke Rottler-Viain ein. In ihrem Solovortrag spielt sie ein breites Spektrum ausgewählter Werke von Bach bis Prokofjew.

Ungewöhnlich ist nicht nur das Konzept des Nachtkonzerts, auch der Spielort trägt zum Reiz der Veranstaltung bei: Beim Konzert werden die besonderen architektonischen Möglichkeiten der zentralen Walhalle mit ihren umlaufenden Galerien genutzt. „Wir sind stolz, das Zoologische Museum mit seiner herausragenden Architektur als Bühne für die neue Konzertreihe anbieten zu können“, sagt Dr. Dirk Brandis, Leiter des Zoologischen Museums. Die musikalische Darbietung fände in der besonderen Atmosphäre des Museums einen angemessenen Rahmen.

Das Cellokonzert mit Frauke Rottler-Viain bildet den Auftakt einer Reihe von Nachtkonzerten, mit denen die Karl-August-Möbius-Gesellschaft das neue Format weiterführen möchte. Das zweite Nachtkonzert im Zoologischen Museum Kiel folgt im November mit Musik des britischen Komponisten Ralph Vaughan Williams, der ein Cousin zweiten Grades des berühmten Evolutionsforschers Charles Darwin war. Dazu wird der Kieler Zoologe Professor Thomas Bosch aus Briefen Darwins lesen.

Von der Kombination beider Werke erhofft sich das Organisationsteam einen interessanten und ungewöhnlichen Effekt. „Mit dieser Konzertreihe erhoffen wir uns mehr Aufmerksamkeit für die Anliegen des Museums und seines Fördervereins und glauben damit auch ein neues attraktives Format im Kulturkalender der Landeshauptstadt verankern zu können“, betont Bosch, Mit-Initiator der Veranstaltungsreihe und Vorsitzender des Fördervereins.

Medienvertreterinnen und -vertreter sind herzlich zur Berichterstattung über das Nachtkonzert im Zoologischen Museum Kiel eingeladen. Wir bitten um vorherige Anmeldung bei der Pressestelle der CAU unter Telefon 0431/880-2104 oder per E-Mail an presse@uv.uni-kiel.de.

Das Wichtigste in Kürze:

Was: 1. Nachtkonzert im Zoologischen Museum

Frauke Rottler-Viain, Cello

Wann: Freitag, 9. Juni, 22:00 Uhr

Wo: Zoologisches Museum Kiel

Hegewischstr. 3, 24105 Kiel

Programm:

• Johann Sebastian Bach: Suite Nr.1 G-Dur für Vc solo BWV 1007

• Sergej Prokofjew: Sonate für Vc solo op. 134

• Gesa Rachel Biffio: Bashana haba’a Meditation über ein israelisches Lied

• Jacques Ibert: Étude-Caprice Pour un „tombeau de Chopin“

• Gaspar Cassadó: Suite per Violoncello

Eintritt:

Kartenvorverkauf:

Sitzplatz: 18,00 Euro

Stehplatz: 12,00 Euro

Vorbestellungen: 0431/ 880 51 70

Restkarten an der Abendkasse

Über die Karl-August-Möbius Gesellschaft:

Die Karl-August-Möbius-Gesellschaft zur Förderung des Zoologischen Museums der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. e.V. ist der Förderverein des Zoologischen Museums. Die Gesellschaft unterstützt das Zoologische Museum Kiel in seinen Arbeiten, sie fördert seine Einrichtungen, Bauten und Projekte sowie Ausstellungs-, Sammlungs- und Forschungsvorhaben. Sie zielt darauf, Interesse für die Sammlungen des Zoologischen Museums Kiel zu wecken und Verständnis für die Bedeutung der zoologischen Wissenschaft, insbesondere in den Bereichen Evolution und Meeresforschung, zu fördern.

Kontakt:

Prof. Thomas Bosch,

Zoologisches Institut, CAU Kiel

Tel.: 0431-880-4170

E-Mail: tbosch@zoologie.uni-kiel.de

PD Dr. Dirk Brandis

Zoologisches Museum Kiel, CAU Kiel

Tel.: 0431-880-5170

E-Mail: brandis@zoolmuseum.uni-kiel.de

Weitere Informationen:

Möbius-Gesellschaft, Zoologisches Museum Kiel

www.zoologisches-museum.uni-kiel.de/index.php/moebius-gesellschaft

Zoologisches Museum Kiel, CAU Kiel

www.zoologisches-museum.uni-kiel.de/

Forschungsschwerpunkt Kiel Life Science, CAU Kiel

www.kls.uni-kiel.de