Transfer | Recht

Europäische Rechtskultur

Leibniz-Preisträger Reinhard Zimmermann spricht an der Uni Kiel

Der Countdown für den Brexit läuft, und es scheint niemand in Sicht, der ihn in seiner Endphase noch zu stoppen imstande und willens wäre. Ein Hauptziel der Brexit-Befürworter ist die Wiedererlangung der vollen nationalen Souveränität über Gesetzgebung und Recht. Der über viele Jahrzehnte mühsam vorangetriebene Prozess der europäischen Rechtsvereinheitlichung droht dabei empfindlich Schaden zu nehmen. Das hat nicht nur negative Auswirkungen auf das politische und wirtschaftliche Gewicht Europas, sondern auch auf seine Rechtskultur. Dass die tief in der gemeinsamen Geschichte verwurzelte und über jahrhundertelangen geistigen Austausch entstandene „Europäische Rechtskultur“ für alle daran Beteiligten unschätzbar fruchtbar war und weiter identitätsstiftend wirken kann, skizziert Professor Reinhard Zimmermann in seinem Vortrag zur „Europäischen Rechtskultur“ am Freitag, 18. Oktober, um 16.15 Uhr an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU). Grußworte sprechen der Dekan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät Professor Christoph Brüning und der Staatssekretär für Wissenschaft und Kultur im Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein Dr. Oliver Grundei. Interessierte sind herzlich zu der Veranstaltung der Rechtswissenschaftlichen Fakultät und des Vereins der Kieler doctores iuris, der in diesem Jahr 30 Jahre alt wird, eingeladen. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Der Festredner:

Professor Dr. Dr. h. c. mult. Reinhard Zimmermann ist Geschäftsführender Direktor des Max-Planck-Instituts für ausländisches und internationales Privatrecht in Hamburg und Präsident der Studienstiftung des Deutschen Volkes. Der Leibniz-Preisträger der Deutschen Forschungsgemeinschaft gilt durch seine rechtsvergleichenden und rechtshistorischen Veröffentlichungen als besonderer Kenner der Beziehungen zwischen kontinentaleuropäischem Zivilrecht und englischem common law und erhielt zahlreiche Ehrendoktorwürden aus dem anglo-amerikanischen Rechtskreis.

Das Wichtigste in Kürze:

Was: Vortrag „Europäische Rechtskultur“ von Professor Reinhard Zimmermann
Wann: Freitag, 18. Oktober, 16:15 Uhr
Wo: Leibnizstraße 1, Klaus-Murmann-Hörsaal, 24118 Kiel
 

Kontakt:

Professor Andreas Hoyer
Professor für Strafrecht, Strafprozessrecht und Wirtschaftsstrafrecht an der Universität Kiel und Vorsitzender des Kieler Doctores Iuris e. V. 
doctoresiuris@law.uni-kiel.de

Stabsstelle Presse, Kommunikation und Marketing
Sachgebiet Presse, Digitale und Wissenschaftskommunikation