Familienfreundliche Unternehmen gesucht

Eine junge Familie sitzt beeinander. Die Mutter arbeitet am Laptop, der Vater hält das Kind auf dem Schoß
© Axel Schön, Uni KielFür die Kieler Universität gehören die Familie der Beschäftigten und Studierenden mit dazu. Als familiengerechte Hochschulen unterstützt die CAU den Unternehmenswettbewerb „Erfolgsfaktor Familie 2012“.

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend startete am 12. Oktober 2011 den Unternehmenswettbewerb „Erfolgsfaktor Familie 2012“. Bei diesem können alle Unternehmen mitmachen, die ihren Angestellten Maßnahmen zur Vereinbarung von Familie und Beruf anbieten.
Auch die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel beteiligt sich am Wettbewerb und ruft gleichzeitig alle regionalen Unternehmen dazu auf, sich ebenfalls am Wettbewerb zu beteiligen. „Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist für viele Menschen das ausschlaggebende Argument sich für oder gegen einen Arbeitsplatz zu entscheiden“, sagt Professor Gerhard Fouquet, Präsident der Kieler Hochschule und Botschafter des Unternehmensprogramms „Erfolgsfaktor Familie“. „Mit einer familienfreundlichen Ausrichtung legen Unternehmen heute schon den Grundstein für ihre Zukunftsfähigkeit. Daher bitte ich alle Unternehmen in Schleswig-Holstein, die bereits familienfreundliche Maßnahmen etabliert haben, sich am Wettbewerb zu beteiligen.“
Die Teilnahmebedingungen sind einfach. Jedes Unternehmen mit Sitz in Deutschland, das ihren Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen Maßnahmen zur Vereinbarung von Familie und Beruf anbietet, kann dabei sein. Zu ihnen gehören private Unternehmen, Körperschaften, Stiftungen, Anstalten des öffentlichen und privaten Rechts sowie Vereine. Die Gewinner werden in drei Kategorien ermittelt: kleine und mittlere Unternehmen sowie Konzerne. Der erste Platz ist mit jeweils 5.000 Euro dotiert, darüber hinaus dürfen die Siegerunternehmen den Titel „Familienfreundlichstes Unternehmen 2012“ tragen. In den Kategorien „familienbewusste Arbeitszeiten“ und „Beruf und Pflege“ werden Sonderpreise in Höhe von 2.000 Euro vergeben. Die Bewerbungsfrist endet am Freitag, 9. Dezember 2011.
Eines der wichtigsten Ziele ist es dabei, Ideen in die Breite zu tragen und zu zeigen, welche Möglichkeiten es gibt sich als Unternehmen familienfreundlich aufzustellen. Dabei profitieren Beschäftigte wie Unternehmen von der Familienfreundlichkeit.
Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) engagiert sich seit mehreren Jahren für eine familienfreundliche und familienbewusste Personalpolitik und Infrastruktur. Sie wurde im Jahr 2002 durch das "Audit familiengerechte Hochschule" der Beruf und Familie gGmbH zertifiziert und erhielt 2009 das Zertifikat bereits zum dritten Mal. Sie ist Mitglied im Kieler Unternehmensnetzwerk „Standortfaktor Familienfreundlichkeit“.

Link zu den Bewerbungsunterlagen:
www.erfolgsfaktor-familie.de/wettbewerb