Faszinierende Forschungswelt der Physik

Bereits zum 16. Mal findet die Vortragsreihe „Saturday Morning Physics“ statt.
Foto/Copyright: Prof. Dr. Volkmar Helbig

Am Samstag, 14. November, startet wieder die beliebte Vortragsreihe „Saturday Morning Physics“ für Schülerinnen und Schüler. Bereits zum 16. Mal laden die Physikerinnen und Physiker von der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) und Gastrednerinnen und Gastredner in das Physikzentrum in der Leibnizstraße ein. An fünf aufeinander folgenden Sonnabenden wird den Teilnehmenden aus schleswig-holsteinischen Oberstufen an Gymnasien und Gemeinschaftsschulen ein buntes Programm geboten. Vom EKG über Blackouts bis hin zur Schwerelosigkeit werden die Physik und benachbarte Wissenschaften beleuchtet.

Ziel der Veranstaltungsreihe ist es, bei den zukünftigen Studierenden Begeisterung an der Physik und den Naturwissenschaften allgemein zu wecken. „Die angebotenen Vorträge und Experimente zeigen die enorme Breite der Forschung an der CAU“, erklärt Organisator Professor Volkmar Helbig vom Institut für Experimentelle und Angewandte Physik. Die Mit-Organisatoren Dr. Sönke Harm und Professor Dietmar Block freuen sich besonders, dass Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte gemeinsam mit den Forschenden in die faszinierende Welt rund um die Physik eintauchen. „Saturday Morning Physics ist für mich ein sehr lebendiger Beweis, dass die CAU mit ihrer Wissenschaft mitten in der Gesellschaft steht“, so Block. Als Belohnung für eine regelmäßige Teilnahme gibt es zum Abschluss auch dieses Jahr wieder ein „Saturday Morning Physics“-Diplom. Schirmherrin der Vortragsreihe ist die Ministerin für Schule und Berufsbildung Britta Ernst.

Link zum Vortragsprogramm:

www.physik.uni-kiel.de/de/physik-schule/saturday-morning-physics

Das Wichtigste in Kürze:

Was: Vortragsreihe für Schülerinnen und Schüler „Saturday Morning Physics“

Wo: Max-Planck-Hörsaal (Raum 8) im Physikzentrum, Leibnizstraße 13, 24118 Kiel

Wann: 14. November bis 12. Dezember, jeweils samstags von 10:15 Uhr bis 13 Uhr

Kontakt:

Prof. Volkmar Helbig

Institut für Experimentelle und Angewandte Physik

E-Mail: helbig@physik.uni-kiel.de