arts & humanities

Feuer und Flamme für die Integration

Melanie Korn vom Zentrum für Lehrerbildung: "Integration zu unterstützen und dafür Lehrkräfte zu qualifizieren, das ist ein Auftrag an die Universität.“
Foto: Martin Geist

Am 10. und 11. November fand am Zentrum für Lehrerbildung der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) die Auftaktveranstaltung des Projekts SprachFoLL „Sprachliche Bildung - Forschendes Lernen. Qualifizierung von Lehramtsstudierenden für die erfolgreiche Integration von Kindern und Jugendlichen“ mit ca. 100 Lehrkräften und Studierenden statt. In dem zweijährigen, vom Stifterverband geförderten Projekt erwerben Studierende in einem zweisemestrigen Qualifizierungsprogramm ein „DaZ-Zertifikat” und damit Kompetenzen für den Deutsch-als-Zweitsprache-Unterricht sowie für den sprachbewussten Fachunterricht.

Eine Besonderheit des Projekts, das zusammen vom Zentrum für Lehrerbildung und der Juniorprofessur für Deutsch als Zweitsprache und fachintegrierte Sprachbildung an der Uni Kiel verantwortet wird, ist der starke Theorie-Praxisbezug: Neben dem Besuch von theoretischen Lehrveranstaltungen sammeln die Studierenden praktische Erfahrungen im Unterricht mit DaZ-Schülerinnen und -Schülern. Dies wird durch eine enge Zusammenarbeit mit den 15 Kooperationsschulen aus dem Kieler Raum ermöglicht, in denen die Studierenden im Rahmen des Projektes ein Schuljahr lang einmal wöchentlich Lehrkräfte bei der sprachlichen Förderung von neuzugewanderten Kindern und Jugendlichen unterstützen, sowohl im DaZ-Unterricht als auch im Regelunterricht. Das SprachFoLL-Projekt profitiert dabei von den zahlreichen Kontakten zu Schulen mit DaZ-Zentren, die die abgeordnete Lehrkraft und Hauptorganisatorin der Veranstaltung Eylem Çetinöz in den vergangenen Jahren am ZfL aufgebaut hat. “Die enge Kooperation mit Schulen im DaZ-Bereich ist für uns außerordentlich wertvoll”, betont Melanie Korn vom ZfL.

Die Auftaktveranstaltung bot sowohl Gelegenheit für ein persönliches Kennenlernen der am Projekt teilnehmenden Lehrkräfte und Studierenden als auch für den Besuch von Fachvorträgen und Workshops. Am ersten Tag gaben Dr. Sönke Zankel (ZfL) und Dr. Diana Maak (Germanistisches Seminar) Einblicke in das Forschende Lernen, das in dem Projekt die Verknüpfung von theoretischen Kenntnissen und Praxiserfahrungen herstellt. “Die Studierenden diagnostizieren die sprachlichen Kompetenzen bestimmter Schülerinnen und Schüler und dokumentieren die Sprachentwicklung in einem “DaZ-Forschungstagebuch”. Auf diese Weise trainieren die Studierenden zentrale pädagogische und wissenschaftliche Kompetenzen”, berichtet Dozentin Diana Maak. Ganz persönliche und emotionale Eindrücke lieferten die Vorträge einzelner DaZ-Schülerinnen und -Schüler, die erst seit kurzem in Deutschland sind und Einblicke in ihre Lebenswege gaben. Dabei erzählten sie sowohl von einzelnen Stationen auf der Flucht nach Deutschland als auch von der Integration und Sozialisation in der Schule und dem Alltag in Deutschland.

Am zweiten Tag wurde die Veranstaltung mit Workshops für die Studierenden fortgeführt. Dr. Sybille Friedrich vom Institut für Sozialpädagogische Psychologie in Quickborn lieferte einen Einblick in den Umgang mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen. Tijan Sila las aus seinem semi-autographischen Buch „Tierchen unlimited“, in dem er seine Flucht aus Bosnien nach Deutschland in den 1990er Jahren beschreibt, und berichtete in dem anschließenden Gespräch von seiner Entscheidung, Lehrer zu werden.

Die Stimmung auf der Veranstaltung war von viel Enthusiasmus und Neugier geprägt. „Das Engagement ist enorm“, lobt Çetinöz alle Teilnehmenden. Damit hat die Veranstaltung eine gute Grundlage für die Praxisphase und die im Dezember beginnende Zusammenarbeit von Lehrkräften und Studierenden bei der Sprachförderung gelegt.

Das Projekt:

SprachFoLL (Sprachliche Bildung – Forschendes Lernen. Qualifizierung von Lehramtsstudierenden für die erfolgreiche Integration von geflüchteten Kindern und Jugendlichen)

Förderzeitraum: 2 Jahre

Zertifikatsprogramm: 2 mal 2 Semester für je 60 Lehramtsstudierende der CAU

Gefördert durch die Initiative »Integration durch Bildung« des Stifterverbandes

Weitere Informationen:

www.zfl.uni-kiel.de/de/workshops/sprachfoll

www.germanistik.uni-kiel.de/de/lehrbereiche/deutsch-als-zweitsprache-und-fachintegrierte-Sprachbildung/projekte/SprachFoLL