Frauenrechte, Frieden und Sicherheit

Zweite Walther-Schücking-Lecture mit Professorin Christine Chinkin

Christine Chinkin, emeritierte Professorin für Internationales Recht und Leiterin der London School of Economics and Political Science, ist bekannt für ihre Beiträge über die Rechte von Frauen, Frieden und Sicherheit. Im vergangenen Jahr veröffentlichten sie und Mary Kaldor das Buch „International Law and New Wars“. Am Freitag, 30. November, hält Chinkin einen Gastvortrag über „Women, Peace and Security: An Agenda for Tackling Violence against Women in the Contemporary World?” am Walther-Schücking-Institut für Internationales Recht der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU). Darin behandelt sie ein Problem, das durch die Verleihung des diesjährigen Friedensnobelpreises an Nadia Murad und Denis Mukwege in eine breitere Öffentlichkeit getragen wurde.

 

Alle Interessierten sind herzlich zu dem englischsprachigen Vortrag eingeladen. Der Eintritt ist frei.

 

Das Wichtigste in Kürze:
Was: Englischsprachiger Vortrag „Women, Peace and Security: An Agenda for Tackling Violence against Women in the Contemporary World?“
Wann: Freitag, 30. November, 16:00 bis 18:00 Uhr
Wo: Audimax, Hörsaal A, Christian-Albrechts-Platz 2, 24118 Kiel

 

Link zum Veranstaltungsplakat:
www.wsi.uni-kiel.de/de/material/graphics/walther-schuecking-lecture/plakat-2-walther-schuecking-lecture-november-2018-1/

 

Weitere Informationen:
The London School of Economics and Political Science, www.lse.ac.uk

 

Über die Walther-Schücking-Lectures:
Um das Vermächtnis seines früheren Direktors zu würdigen, lädt das Walther-Schücking-Institut regelmäßig renommierte Völkerrechtlerinnen und Völkerrechtler zu einem Vortrag im Geiste Walther Schückings ein, der als Wissenschaftler, Politiker und Richter für den Gedanken von Frieden durch Recht und internationale Zusammenarbeit eintrat.

Professorin Christine Chinkin lacht in die Kamera
© Guy Jordan

Professorin Christine Chinkin ist Rechtsexpertin für Frauenrechte, Frieden und Sicherheit. Ihr gemeinsam mit Hilary Charlesworth verfasstes Werk „The Boundaries of International Law: A Feminist Analysis“ (2000) erreichte Klassikerstatus unter Völkerrechtlerinnen und Völkerrechtlern.

 

Kontakt:

Carmen Thies
Walther-Schücking-Institut für Internationales Recht
Tel.: 0431/880-1733
cthies@wsi.uni-kiel.de
www.wsi.uni-kiel.de