Für ZVS-Fächer bis 31. Mai bewerben

Wer seit letztem Jahr oder länger sein Abitur in der Tasche hat und ab Herbst 2005 Diplom-Biologie, Medizin, Pharmazie, Diplom-Psychologie oder Zahnmedizin in Kiel studieren möchte, der muss sich sputen: Bewerbungsschluss bei der Zentralstelle für die Vergabe von Studienplätzen (ZVS) in Dortmund ist Dienstag, der 31. Mai 2005. Nur, wer in diesem Frühjahr erst sein Abitur macht, kann sich noch bis Freitag, 15. Juli 2005, Zeit lassen.

Die Unterlagen von "Alt-Abiturienten", deren Zeugnis vor dem 16. Januar 2005 ausgestellt wurde, müssen also bis zum 31. Mai, 24 Uhr, bei der ZVS vorliegen. Und zwar nur dort für die beschriebenen Fächer, denn die ZVS ist für die Vergabe von Studienplätzen für bundesweit zulassungsbeschränkte Studiengänge zuständig.

Wie das Gros der anderen norddeutschen Universitäten beauftragt die Uni Kiel die ZVS mit dem Auswahlverfahren für die beiden nächsten Semester. Ausschlaggebend für einen Studienplatz ist die Abiturnote. Auch wenn inzwischen jede Hochschule 60 Prozent ihrer Bewerber für die besagten Fächer nach eigenen Kriterien selbst auswählen darf, hat sich die Uni Kiel dazu entschlossen. "Die Rahmenbedingungen, in denen dieses Verfahren ablaufen sollte, waren erst im Frühjahr klar – zu spät, um entsprechende Regelungen zu schaffen", erklärt Professor Jörn Eckert, Rektor der Christian-Albrechts-Universität. "Die Erfahrung der ZVS werden wir darum zwischenzeitlich weiter nutzen und an eigenen Kriterien arbeiten, die unabhängig von der Abiturnote oder zusätzlich zur Abiturnote ausschlaggebend sein können."

Weitere Informationen: www.uni-kiel.de/140/b/zvs.shtml. Fragen zur Studienzulassung beantwortet die Zulassungsstelle der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Tel: 0431- 880-3723, Fax: 0431- 7326, E-Mail: zulstelle@uv.uni-kiel.de