Geburtstagsgeschenk der musikalischen Art

Dirigent Stefan Geiger und die Musikerinnen und Musiker des Lübecker Hochschulorchesters freuten sich über den Beifall des Kieler Publikums.
Foto/Copyright: Meike Langkafel

„Was gibt es Schöneres zum Geburtstag als Musik?“, begrüßte Professorin Anja Pistor-Hatam, Vizepräsidentin der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU), das Publikum beim Konzert der Musikhochschule Lübeck (MHL). Unter dem Motto „Wir gratulieren der CAU“ lud das Sinfonieorchester aus Lübeck gestern (Sonntag, 11. Oktober) alle Interessierten ins Audimax der Kieler Universität ein. „Wir freuen uns besonders, dass uns dieses Geschenk zum 350. Jubiläum gemacht wird“, bedankte sich die Vizepräsidentin bei den Musikerinnen und Musikern.

Das Programm des fast 100-köpfigen Hochschulorchesters unter der Leitung von Professor Stefan Geiger war breit gefächert und nahm die Zuhörerinnen und Zuhörer mit auf eine musikalische Zeitreise der letzten 200 Jahre: Von Rossinis Ouvertüre zum „Barbier von Sevilla“ über „Till Eulenspiegels lustige Streiche“ von Richard Strauss und Schumanns vierter Sinfonie in d-Moll bis hin zu Holligers „Elis“ spannte sich der musikalische Bogen. Die Auswahl der Musikstücke trafen die Studentinnen und Studenten aus Lübeck selbst und boten dem Publikum ein facettenreiches Klangspektakel voller melodischer Gegensätze. „Die Studierenden spielen auf absolut professionellem Niveau“, lobte Gastdirigent Geiger die Musikerinnen und Musiker der Lübecker Hochschule, mit denen er die vier wichtigen Repertoirestücke in einer zehntägigen Arbeitsphase einstudierte. Schon der tosende Beifall nach dem ersten Stück zeigte die Begeisterung des bunt gemischten Publikums über die musikalische Darbietung. Insgesamt genossen fast 400 Zuhörerinnen und Zuhörer das Jubiläumskonzert. Eine von ihnen, Marga Bergheim aus Kiel, resümierte anschließend: „Es war einfach großartig! Ich besuche regelmäßig Konzerte an der Kieler Universität und bin immer wieder beeindruckt, was hier musikalisch auf die Beine gestellt wird.“ Den begeisterten Schlussapplaus und einzelne Bravorufe aus dem Publikum hatten sich die Studierenden des MHL-Sinfonieorchesters mehr als verdient.

Als einzige Musikhochschule Schleswig-Holsteins ist die MHL auch einer der größten Konzertveranstalter des Landes. Mit ihrer Reihe „Wir in Kiel“, zu der auch das Jubiläumskonzert an der CAU zählte, möchte sie die überregionale Vernetzung und Präsenz schleswig-holsteinischer Musikerinnen und Musiker stärken. Auch Bernhard Emmer, Musikdirektor der Kieler Universität, begrüßt die musikalische Kooperation der beiden Hochschulen und freut sich über das Gastspiel aus Lübeck. „Was uns verbindet, ist die Musik“, so Emmer.

Diese Veranstaltung findet im Rahmen des 350. Jubiläums der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel statt. Über das ganze Jahr 2015 hinweg begeht die Kieler Universität ihren Geburtstag. Von Sportveranstaltungen über Konzerte, Ringvorlesungen und Ausstellungen bis hin zu Tagungen und Forschungsprojekten: Mit über 2000 Einzelterminen präsentiert sich die Landesuniversität von ihrer besten Seite und lädt alle Menschen ein, gemeinsam mit ihr das große Jubiläum zu begehen. Alle Informationen finden Sie unter www.uni-kiel.de/cau350.