Helmut Dosch neuer Vorsitzender des Hochschulrates der Universität Kiel

Seit Mai neuer Vorsitzender des Hochschulrates der Universität Kiel: Professor Helmut Dosch.
Foto: DESY

Seit dem 1. Mai ist Professor Helmut Dosch (60) neuer Vorsitzender des Hochschulrates der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU). Dosch ist Vorsitzender des Direktoriums des Deutschen Elektronen-Synchrotons (DESY), eines der weltweit führenden Beschleunigerzentren mit Sitz in Hamburg. Nach Studium und Promotion im Fach Physik in München forschte der gebürtige Rosenheimer zunächst in den USA. 1991 habilitierte sich Dosch in München im Bereich Experimentalphysik. Danach wurde er auf mehrere Professuren in Deutschland berufen. 2009 wurde Dosch Vorsitzender des DESY. Seit 2013 ist er außerdem Vizepräsident der Helmholtz-Gemeinschaft.

Nach dem schleswig-holsteinischen Hochschulgesetz ist der Hochschulrat neben dem Senat und dem Präsidium drittes zentrales Organ der Universität. Ihm gehören fünf ehrenamtliche Mitglieder an. Vier von ihnen werden vom Senat der Hochschule gewählt und vom Wissenschaftsministerium bestellt. Zurzeit gehören ihm an der CAU die Journalistin Bettina Freitag, die Juristin Uta Fölster, der Volkswirtschaftler Professor Bernd Rohwer sowie der Physiker Professor Metin Tolan an. Als fünftes Mitglied und zu ihrem Vorsitzenden haben diese jetzt Professor Helmut Dosch bestimmt. Der Hochschulrat verabschiedet Stellungnahmen und gibt Empfehlungen für die Fortentwicklung der Universität. Daneben fasst er Beschlüsse über die Struktur- und Entwicklungsplanung und muss Satzungen zustimmen. „Mit Helmut Dosch steht uns in den kommenden vier Jahren ein ausgezeichneter und exzellent vernetzter Kenner der deutschen Forschungslandschaft als Berater und Begleiter zur Seite. Wir freuen uns sehr, dass er dieses für die Entwicklung unserer Universität so wichtige Amt übernommen hat“, sagte CAU-Präsident Professor Lutz Kipp.