Informatik und Schule

"Informatik ist allgemein bildend und schult die Fähigkeit, Probleme selbstständig zu lösen" – diese und einige Gründe mehr, ein Schulfach Informatik einzurichten, legt Professor Juraj Hromkovic am Dienstag, 28. November, um 16:15 Uhr im Audimax der Kieler Uni dar. "Informatik beeinflusst genau wie die Mathematik und die Physik unsere Weltanschauung. Sie schafft es, die mathematisch-naturwissenschaftliche Denkweise mit der technischen Praxis in einem Fach zu verbinden. Etwas Derartiges gibt es in der Schule bis jetzt noch nicht", so Hromkovic.

Juraj Hromkovic ist einer der führenden Informatik-Didaktiker im deutschsprachigen Raum. Er unterrichtet an der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) Zürich Informationstechnologie und Ausbildung. Auf Einladung des Instituts für Informatik kommt er nun nach Kiel, denn auch hier plädiert man dafür, Informatik bereits im Gymnasium zu unterrichten. "Denn dann versteht man, dass Google kein Wunder ist, sondern wie es funktioniert", unterstreicht der Kieler Professor Thomas Wilke.

In Kürze
Datum: 28.11.2006
Veranstalter: CAU, Institut für Informatik
Zeit: 16:15 Uhr
Thema: "Informatik und Schule. Plädoyer für ein Pflichtfach"
Referent: Prof. Dr. Juraj Hromkovic
Ort: Christian-Albrechts-Platz 2, Audimax, Hörsaal C

Kontakt:
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Institut für Informatik
Prof. Dr. Thomas Wilke
0431/880-7511
Fax: 0431/880-7614
wilke@ti.informatik.uni-kiel.de