Jörn Eckert als Rechtshistoriker

Professor Jörn Eckert
© A. Schön, Uni KielProfessor Jörn Eckert während seiner Rede zum Amtsantritt als Rektor der Universität Kiel (am 28.5.2004)

Am Mittwoch, 17. Mai, laden das Rektorat und die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) zur Akademischen Gedächtnisfeier für ihren im März verstorbenen Rektor, Professor Dr. iur. Jörn Eckert, um 18:00 Uhr in das Audimax, Christian-Albrechts-Platz 2, Hörsaal G. Im Zentrum dieser Feier steht der Gedenkvortrag "Jörn Eckert als Rechtshistoriker" von Professor Dr. Götz Landwehr, Universität Hamburg, der als Fachkollege die wissenschaftliche Arbeit von Jörn Eckert würdigt. Die musikalische Ausgestaltung des Abends erfolgt durch die Studentenkantorei und das Collegium musicum der Universität unter der Leitung von Universitätsmusikdirektor Bernhard Emmer. Die Universität will mit dieser Veranstaltung vor allem das wissenschaftliche Wirken des am 21. März verstorbenen Rektors ehren.

Professor Jörn Eckert studierte, promovierte und habilitierte sich an der CAU. 1991 bis 1997 war er Inhaber des Lehrstuhls für Europäische Rechtsgeschichte an der Universität Potsdam, bis er im April 1997 den Ruf seiner Alma Mater auf den Lehrstuhl für Deutsche und Europäische Rechtsgeschichte, Bürgerliches Recht und Handelsrecht annahm. Von Juli 2000 bis Juni 2002 war er Dekan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät und trat im Juni 2004 das Amt des Rektors der Landesuniversität an. Er wurde im Juli 2005 zum Gründungsmitglied der Hamburger Akademie der Wissenschaften ernannt.

Kontakt:
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Ansprechpartner: Dr. Anne Thole
0431/880-1776
Fax 0431/880-7333
athole@rektorat.uni-kiel.de