arts & humanities

Kiel Center for Philosophy, Politics and Economics gegründet

Verena Rauen und Ludger Heidbrink wollen mit dem neuen wissenschaftlichen Forschungszentrum eine Beschäftigung mit den ethischen und politischen Voraussetzungen wirtschaftlicher Prozesse anregen.
Foto/Copyright: Raissa Nickel, Uni Kiel

Ein neues wissenschaftliches Forschungszentrum für die philosophischen und politischen Grundlagen der Ökonomie ist am Philosophischen Seminar der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) gegründet worden. Das Kiel Center for Philosophy, Politics and Economics (KCPPE) ist angegliedert an den Lehrstuhl für Praktische Philosophie und wird von Professor Ludger Heidbrink und Dr. Verena Rauen geleitet.

Im Vordergrund der Arbeit der Einrichtung steht die interdisziplinäre Auseinandersetzung mit den ethischen und politischen Voraussetzungen der ökonomischen Rationalität, der veränderten Rolle der Wirtschaft im Zeitalter der Globalisierung und den Steuerungsgrenzen der Politik. Durch die Verbindung von theoretischer und praktischer Forschung soll eine genauere Analyse moderner Marktgesellschaften gelingen. Laut Initiator Ludger Heidbrink findet „die interdisziplinäre Verbindung von Philosophie, Politik und Ökonomie in der aktuellen Forschung zunehmend mehr Beachtung. Insbesondere in Kiel haben diese drei Fächer eine lange Tradition, jedoch hat bisher eine gemeinsame Forschungsplattform gefehlt, die das Kiel Center for Philosophy, Politics and Economics nun bereitstellen wird.“

Das Zentrum wird regelmäßig öffentliche Vorträge, Workshops und Tagungen veranstalten. Darüber hinaus stellt das KCPPE eine wissenschaftliche Plattform für Studierende des in der Gründung begriffenen Studiengangs für Wirtschaftsphilosophie und Umweltethik dar und ist Kooperationspartner des Gustav-Radbruch-Netzwerks für Philosophie und Ethik der Umwelt an der Uni Kiel.

Kontakt:

Prof. Dr. Ludger Heidbrink

Dr. Verena Rauen

Lehrstuhl für Praktische Philosophie

Telefon: 0431/880-2829

E-Mail: rauen@philsem.uni-kiel.de

Web: www.kcppe.uni-kiel.de