Kieler Professorin in den Deutschen Ethikrat berufen

Professorin Alena Buyx ist neues Mitglied im Deutschen Ethikrat.
Foto/Copyright: privat

Auf Vorschlag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) hat die Bundesregierung Professorin Dr. Alena Buyx von der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) als Mitglied für den Deutschen Ethikrat benannt. Heute (Montag, 11. April) wurde sie offiziell durch Bundestagspräsident Professor Dr. Norbert Lammert berufen. Sie ist das jüngste Mitglied, das je in den Deutschen Ethikrat berufen wurde.

Alena Buyx ist seit April 2014 Professorin für Medizinethik an der Medizinischen Fakultät der CAU und leitet den Bereich Medizinethik. Als vollapprobierte und promovierte Ärztin mit weiteren Abschlüssen in Philosophie und Soziologie bearbeitet sie die gesamte Breite der biomedizinischen Ethik und Theorie von den „klassischen“ medizinethischen Fragen aus der klinischen Praxis, über Herausforderungen durch biomedizinische Behandlungsinnovation und Forschung, bis hin zu ethischen und Gerechtigkeitsfragen in modernen Gesundheitssystemen.

Der Deutsche Ethikrat besteht aus 26 Mitgliedern, die naturwissenschaftliche, medizinische, theologische, philosophische, ethische, soziale, ökonomische und rechtliche Belange in besonderer Weise repräsentieren. Die Mitglieder werden je zur Hälfte vom Deutschen Bundestag und der Bundesregierung vorgeschlagen und zunächst für vier Jahre berufen werden. Als unabhängiges Gremium erarbeitet der Ethikrat Stellungnahmen und Empfehlungen für politisches und gesetzgeberisches Handeln und berät den Deutschen Bundestag und die Bundesregierung in ethischen Fragen vor allem in den Lebenswissenschaften.

Kontakt:

Prof. Dr. Alena Buyx

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Institut für Experimentelle Medizin

Tel.: 0431/597-3123

E-Mail: medizinehtik@iem.uni-kiel.de