medicine

Kieler Zahnmediziner erhält ägyptischen Staatspreis für medizinische Wissenschaften

Dr. Karim Fawzy El-Sayed erhält als erster Zahnmediziner den Ägyptischen Staatspreis für medizinische Wissenschaften.
Copyright/Foto: privat

Als erster Zahnmediziner überhaupt ist Dr. Karim Fawzy El-Sayed, Klinik für Zahnerhaltungskunde und Parodontologie, Medizinische Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) und Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH), Campus Kiel, mit dem „Ägyptischen Staatspreis für medizinische Wissenschaften“ ausgezeichnet worden. Den Preis, der ihm am Samstag, 13. Dezember, in Kairo übergeben wurde, erhielt er für seine herausragende wissenschaftliche Leistung auf dem Gebiet der Stammzellforschung und parodontalen Regeneration.

„Es ist eine große Ehre für mich, dass meine wissenschaftliche Arbeit im Ausland und vor allem auch in meiner Heimat honoriert wird“, sagt Fawzy. Der Zahnmediziner entwickelt minimal-invasive Methoden, um Stammzellen aus dem Zahnfleisch zu gewinnen, und untersucht, wie diese für die Neubildung von Zahnfleisch bei Erkrankungen eingesetzt werden könnten. „Ich hoffe sehr, dass wir mit unseren Untersuchungen neue Wege bei der regenerativen Parodontaltherapie einschlagen können“, so der Zahnmediziner.

Für seine herausragenden Leistungen auf dem Gebiet der stammzellbasierten Regeneration im Kopfbereich erhielt der Kieler Wissenschaftler dieses Jahr bereits den „Craniofacial Biology Award“ der International Association for Dental Research (IADR). „Wir pflegen zahlreiche Kooperationen mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern. Diese zwei Auszeichnungen belegen, dass unsere Arbeit auch international sichtbar ist“, sagt Professor Christof Dörfer, Direktor der Klinik für Zahnerhaltungskunde und Parodontologie. Die IADR ist die größte internationale Fachgesellschaft für zahnmedizinische Forschung.

Dr. Karim Fawzy El-Sayed leitet den Forschungsbereich an der Klinik für Zahnerhaltungskunde und Parodontologie. Im Rahmen der Deutsch-Arabischen Transformationspartnerschaft des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) koordiniert er ein Kooperationsprojekt zwischen der Kieler Klinik für Zahnerhaltungskunde und Parodontologie und der Abteilung für Orale Medizin und Parodontologie der Kairo-Universität.

Kontakt:

Dr. Karim Fawzy El-Sayed

Zahnerhaltungskunde und Parodontologie

Tel.: 0431/597-2817

E-Mail: fawzyelsayed@konspar.uni-kiel.de

Dr. Ann-Kathrin Wenke

Dekanat der Medizinischen Fakultät

Tel.: 0431/880-2126

E-Mail: wenke.dekanat@med.uni-kiel.de