Lichtspiele zum Klimaschutz an der Kieler Uni

Foto: Leopold Schick

Kreative Lichtinstallationen zum Umwelt- und Klimaschutz werden am Donnerstag, 10. November, an der Christian-Albrechts-Universität (CAU) präsentiert. Das Klimaschutzprojekt der CAU, klik 2030, zeigt mit den „HIGH | LIGHTS“ thematische Lichtspiele auf dem Campus. Die Projektionen illustrieren die Besonderheiten des universitären Umwelt- und Klimaschutzes von Mobilität über Energie bis hin zu Abfallvermeidung. Dr. Norbert Kopytziok, Leiter des Projektes klik 2030, sagt: „Wir freuen uns, einen neuen, spannenden Blick auf die vielseitigen Aspekte und Chancen des universitären Klimaschutzes werfen zu können.“ Die Kieler Start-ups Likadi Design und Light Instruments GmbH visualisieren dabei abstrakte Begriffe wie die neue Veloroute, nachhaltiges Bauen oder Strom sparen.

Zu der Veranstaltung sind Studierende, Mitarbeitende und alle Interessierten herzlich eingeladen. „Wer mag, bringt Laternen, Kerzen, Taschenlampen mit – alles, was leuchtet“, ermutigt Kopytziok die Gäste. Nach einem kurzen Grußwort des kommissarischen CAU-Kanzlers Ulf Holst startet um 17:15 Uhr ein etwa einstündiger Rundgang über den Campus. Kulinarisch wird der Abend mit Glühwein, Kieler Craftbeer und Speisen abgerundet.

Alle Informationen unter:

www.klik.uni-kiel.de/de/high-lights-2016

Das Wichtigste in Kürze:

Was: „HIGH | LIGHTS“ – Lichtspiele zum Klimaschutz an der CAU

Wann: Donnerstag, 10. November, ab 17 Uhr

Wo: Audimax Vorplatz, Christian-Albrechts-Platz 2, 24118 Kiel

Kontakt:

Leopold Schick

klik – klima konzept 2030

Tel.: 0431/ 880-4990

E-Mail: lschick@uv.uni-kiel.de

Weitere Informationen:

klik – klima konzept 2030, CAU Kiel

www.klik.uni-kiel.de