Lust auf Technik wecken

Im Multimedia-Labor der Kieler Uni erfahren die Mädchen, wie 3D-Kinos funktionieren.
© Institut für Informatik, Uni KielIm Multimedia-Labor der Kieler Uni erfahren die Mädchen, wie 3D-Kinos funktionieren.

Wie kommt der Klingelton aufs Handy? Wie rechnet ein Rechner? Wie programmiert man einen Marienkäfer? Antworten auf diese und andere Fragen aus dem Alltag einer Informatikstudentin gibt es beim Girls' Day, dem Mädchen-Zukunftstag an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU). Am 26. April, von 10 bis 14 Uhr, können Mädchen vier aus zehn Aktionen wählen und den Reizen der Informatik und der Ingenieurstudiengänge auf den Grund gehen. Informieren und anmelden kann man sich im Internet unter: www.informatik.uni-kiel.de/girls-day und unter www.girls-day.de.

Die Aktion beginnt im Hörsaal 3 am Christian-Albrechts-Platz 3, wo Andrea Eickmeier, die Frauenbeauftragte der Universität, die Teilnehmerinnen willkommen heißt. Danach führen Dozenten und Studierende die Schülerinnen in kleinen Gruppen zu den Veranstaltungen. Das Programm orientiert sich stark am Studiengang Informatik, aber auch Materialwissenschaft und Automatisierungstechnik sind vertreten. Außerdem wird ein Studienberater während der gesamten Zeit alle Fragen zum Studium in einem technischen Fach beantworten.

Bereits seit vier Jahren beteiligt sich die Technische Fakultät der CAU am bundesweiten Girls' Day und ist heute mit 250 Teilnehmerplätzen einer der größten Einzelveranstalter in der Kieler Region. Der Anteil an Frauen in den technischen Studienfächern der Kieler Uni ist nach wie vor gering. Das soll sich ändern, meint Professor Norbert Luttenberger, der Organisator des diesjährigen Girls' Day: "Wir geben den Mädchen Gelegenheit auszuprobieren, ob ihnen Technik Spaß macht. Viele Berufe – IT-Beraterin, Projektingenieurin, Materialwissenschaftlerin – fordern Kreativität und interdisziplinäres Denken, gepaart mit sozialer und kommunikativer Kompetenz und sind damit wie geschaffen für Frauen."

Ein Foto zum Thema steht zum Download bereit unter:
www.uni-kiel.de/download/pm/2007/2007-017-1.jpg
Bildunterschrift: Im Multimedia-Labor der Kieler Uni erfahren die Mädchen, wie 3D-Kinos funktionieren.
Copyright: CAU, Foto: Institut für Informatik

Kontakt:
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Institut für Informatik
Professor Norbert Luttenberger
0431/880-7291
Fax: 0431/880-7615
nl@informatik.uni-kiel.de