Geisteswissenschaft

Männer und Frauen im östlichen Europa

Bildunterschrift: Frau sein – Mann sein: Heute beginnt die Ringvorlesung zu Geschlechterrollen im östlichen Europa an der Kieler Universität.
Copyright: CAU, Foto: Claudia Eulitz

Mit einem Vortrag zur Gleichstellung der Geschlechter in der Wissenschaft beginnt die Ringvorlesung „Geschlechterrollen im östlichen Europa“ am Donnerstag, 1. November, an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU). Neben einer Analyse des Status quo benennt CAU-Vizepräsidentin Professorin Birgit Friedl in ihrem Auftaktvortrag auch Ursachen des Problems und zeigt Möglichkeiten auf, der Geschlechterdiskriminierung zu begegnen.

Die Ringvorlesung des Zentrums für Osteuropa-Studien (ZOS) findet jeweils donnerstags um 18:15 Uhr im Audimax, Christian-Albrechts-Platz 2, Hörsaal A, statt. Die nächsten Termine sind am 8. November: „Mann und Frau in Russland. Ein gesellschaftliches Thema aus der Sicht des Rechts“ und am 15. November: „Frauen im Östlichen Christentum. Zur Entwicklung weiblicher Rollen in antiken und spätantiken Kirchenordnungen“.

Ausführliches Programm unter:

www.uni-kiel.de/download/pm/2012/2012-315-programm.pdf

Kontakt:

Prof. Dr. Martina Thomsen

Tel: 0431/880-2175

E-Mail: thomsen@oeg.uni-kiel.de

Web: www.zos.uni-kiel.de