Nachfahre von Christian Albrechts Kanzler spricht zu Politikwissenschaft und Politikberatung

Peter Graf Kielmannsegg ist ein Nachfahre von Johann Adolf Kielmann, dem Kanzler Christian Albrechts, ohne dessen Lobbying die Kieler Universität nicht gegründet worden wäre.
Foto: Stephan Röhl / Heinrich Böll Stiftung Flickr: boellstiftung, CC BY-SA 2.0

Obwohl sie die politiknächste Wissenschaft zu sein scheint, spielt die Politikwissenschaft in der Beratung von Parteien, Politikerinnen und Politikern nur eine kleine Rolle. Am Donnerstag, 7. Mai, erklärt Professor Peter Graf Kielmansegg in der Ringvorlesung der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät anlässlich des Jubiläums der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) dieses Phänomen.

„Auch wenn das Wissen, das die Politikwissenschaft anbieten kann, von der Politik wenig nachgefragt wird, kann die Politikwissenschaft für die Politikberatung doch etwas sehr Wesentliches leisten: Sie kann diese über sich selbst aufklären“, sagt Graf Kielmansegg. Das sei aus vielen Gründen wichtig, führt er aus: „Nicht zuletzt um zu verstehen, warum der Umgang zwischen ratsuchender Politik und beratender Wissenschaft miteinander viel schwieriger ist, als man es erwarten würde.“

Peter Graf Kielmansegg ist Politikwissenschaftler und hat an den Universitäten Köln und Mannheim gelehrt. Er war unter anderem stellvertretender Vorsitzender der Studienstiftung und Präsident der Heidelberger Akademie der Wissenschaften. Er ist ein Nachfahre von Johann Adolf Kielmann, dem Kanzler Christian Albrechts, ohne dessen diplomatische Bemühungen bei Kaiser und Reich die Kieler Universität nicht gegründet worden wäre. Im Jahr 2006 erhielt Graf Kielmansegg das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse der Bundesrepublik Deutschland in Anerkennung seiner herausragenden Leistungen in der Förderung des Dialogs zwischen Gesellschaftswissenschaften und der politischen Praxis.

Das Wichtigste in Kürze:

Was: Vortrag von Professor Peter Graf Kielmansegg zum Thema „Politikwissenschaft und Politikberatung“

Wann: Donnerstag, 7. Mai, 18:15 bis 19:45 Uhr

Wo: Christian-Albrechts-Platz 3, Hörsaal 3

Diese Veranstaltung findet im Rahmen des 350. Jubiläums der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel statt. Über das ganze Jahr 2015 hinweg begeht die Kieler Universität ihren Geburtstag. Von Sportveranstaltungen über Konzerte, Ringvorlesungen und Ausstellungen bis hin zu Tagungen und Forschungsprojekten: Mit über 2000 Einzelterminen präsentiert sich die Landesuniversität von ihrer besten Seite und lädt alle Menschen ein, gemeinsam mit ihr das große Jubiläum zu begehen. Alle Informationen finden Sie unter www.uni-kiel.de/cau350.

Kontakt:

Professorin Tine Stein

Tel.: 0431 / 880 5217

E-Mail: stein@politik.uni-kiel.de