Neu im Wintersemester 03/04:

Für "Interdisziplinäre Mediävistik, Bachelor of Arts" und "Sprachverarbeitung, Bachelor of Arts" können sich Studieninteressierte erstmalig im kommenden Wintersemester einschreiben: am 2.10., 6.10., 7.10., 13.10. und 14.10.2003 zwischen 8.30 und 12.00 Uhr im Studierendensekretariat (Foyer des Uni-Hochhauses). Zulassungsbeschränkungen gibt es nicht: Alle Interessierten mit allgemeiner Hochschulzugangsberechtigung können sich direkt an der Uni Kiel einschreiben. Beide Studiengänge dauern sechs Semester, in denen die Studierenden auch Praktika absolvieren und ihre Abschlussarbeit schreiben. Nach bestandener Prüfung führen sie den Titel "Bachelor of Arts" und können damit in die Berufswelt starten oder ein weiterführendes Studium aufnehmen.

Der Studiengang "Sprachverarbeitung BA" richtet sich an Studierende, die sich für die technologischen Aspekte der gesprochenen Sprache und die Mensch-Maschine-Kommunikation interessieren. Diese fachübergreifende Ausbildung bezieht neben sprachwissenschaftlichen und psychologischen Anteilen auch die Phonetik und digitale Sprachverarbeitung, Informatik, Informationstechnik und Mathematik mit ein. Die Absolventen lernen, sprachliche und damit auch kultur- und sozialwissenschaftliche Fragestellungen in ein wirtschaftlich-technisches Arbeitsumfeld einzubringen und qualifizieren sich dadurch für einen internationalen Arbeitsmarkt im Bereich der Sprachtechnologie. Der Studiengang vermittelt auch das Basiswissen für die Analyse von Sprach- und Stimmunterschieden bei der Identifizierung von Sprechern im Zusammenhang mit Straftaten.

Wer sich in das europäische Mittelalter vertiefen will, kann ab jetzt den Studiengang "Interdiszipliäre Mediävistik BA" wählen. In die Ausbildung fließen die Disziplinen Deutsche, Nordische und Romanische Philologie, Geschichte und Ur- und Frühgeschichte ein. Ergänzend können auch Lehrveranstaltungen in der Kirchen-, Rechts- und Philosophiegeschichte und in der Niederdeutschen, Niederländischen, Slavischen und Friesischen Philologie besucht werden. Ein breiter, interdisziplinärer Ansatz, der vielen zugute kommt: denen, die sich wissenschaftlich speziell mit dem Mittelalter auseinandersetzen wollen und die bislang durch enge Fachgrenzen an der Vernetzung der Disziplinen gehindert wurden, aber auch allen, die eine Tätigkeit in Museen, Archiven, Bibliotheken, Kulturämtern, Verlagen, in den "Neuen Medien" und im Tourismus anstreben. Voraussetzungen für diesen Studiengang sind das KMK-Latinum und Kenntnisse mindestens einer modernen Fremdsprache.

Die Philosophische Fakultät ist die dritte Fakultät der CAU, die die international anerkannten Abschlüsse Bachelor und Master eingeführt hat. Weitere Bachelor- und Masterstudiengänge bieten die Agrar- und Ernährungswissenschaftliche, die Mathematisch-Naturwissenschaftliche sowie die Technische Fakultät.

Kontakt für Pressefragen:
Reinhard Eckstein
Philosophische Fakultät
0431/880-1629
eckstein@philfak.uni-kiel.de