Neue Professur für Radiologie an der Medizinischen Fakultät besetzt

Bildunterschrift: Professor Dr. med. Marcus Both
Foto/Copyright: privat

Die Medizinische Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) begrüßt Dr. Marcus Both als neuen Professor für Radiologie mit dem Schwerpunkt Viszerale Bildgebung. Die Professur ist an der Klinik für Radiologie und Neuroradiologie angesiedelt, wo Both seit 2012 bereits als Privatdozent stellvertretender Direktor ist. „Mit modernen bildgebenden Verfahren gelingt es, Erkrankungen der viszeralen Organe und anderer Körperregionen aussagekräftig und schonend darzustellen“, erklärt er seinen Fachbereich innerhalb der Radiologie.

Forschungsgebiet des Radiologen sind systemisch-entzündliche Erkrankungen, vor allem der Gefäße und inneren Organe. „Aktuelle präklinische Methoden ermöglichen die Diagnose von Entzündungskrankheiten wie chronisch-entzündliche Darmerkrankungen, Rheuma oder Krebserkrankungen noch genauer als die Verfahren, die bis jetzt für Patientinnen und Patienten angewandt werden können“, sagt Both. „Mein langfristiges Ziel ist die Weiterentwicklung dieser innovativen Untersuchungstechniken und deren Translation in die klinische viszerale Radiologie.“ In der Lehre sei es sein Anliegen, individuellere Konzepte zu gestalten, weshalb er sich auch am Masterstudiengang „Medical Life Sciences“ beteiligt.

Marcus Both studierte Humanmedizin an der Kieler Universität und in San Francisco und machte 2005 seinen Facharzt für Diagnostische Radiologie. 2011 habilitierte er sich an der Medizinischen Fakultät der CAU.

Kontakt:

Dr. Ann-Kathrin Wenke

Dekanat der Medizinischen Fakultät

Tel.: 0431/880-2126

E-Mail: wenke.dekanat@med.uni-kiel.de