Ökologietag am 13. Mai an der Kieler Uni

Die stetige Entwicklung der Meere und Küsten Schleswig-Holsteins steht im Mittelpunkt des Ökologietages 2005 an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Das Ökologie-Zentrum lädt am 13. Mai alle Interessierten in die Olshausenstraße 75 (Hörsaalgebäude, Raum 1) in der Zeit von 10:00 Uhr bis 16:30 Uhr.

Es geht beim diesjährigen Ökologietag darum, Perspektiven für ein nachhaltiges Küstenmanagement darzustellen und zu diskutieren. Ein Anknüpfungspunkt ist dabei die Initiative der Landesregierung "Zukunft Meer". Zentrale Themen sind: die neuen universitären Ausbildungswege zum Küstenmanager, Klimaschutz als Beitrag zum Küstenschutz, Konfliktlösungen zwischen Offshore-Bauwerken und marinen Säugern und Vögeln, die Renaturierung von Küstenlebensräumen für Natur und Erholungsnutzung.

Begleitet wird der Tag von einer Posterausstellung, die auch Projekte zum Küstenschutz an Nord- und Ostsee aufzeigt.

Der Ökologietag ist eine gemeinsame Veranstaltung des Ökologie-Zentrums und des Forschungs- und Technologiezentrums Westküste (FTZ) der Universität sowie des Landesamtes für Natur und Umwelt.

Das gesamte Programm ist unter www.ecology.uni-kiel.de/oekologietag/ einsehbar. Anmeldung erwünscht per Fax (0431/880-4083) oder E-Mail (sekretariat@ecology.uni-kiel.de).

Für die Kollegen aus den Medien

Am 13. Mai zwischen 12:00 und 12:30 Uhr stehen Ihnen die Veranstalter, Prof. Nicola Fohrer (geschäftsführende Direktorin des Ökologiezentrums der CAU) und Wolfgang Vogel (Direktor des LANU) in Raum 117, Olshausenstraße 75, im 1. Stock zum Pressegespräch zur Verfügung.