Personalmeldungen April 2004

1. Gedenken an verstorbene Mitglieder

Die Universität trauert um …

… Prof. Dr. KURT GEORG HAUSMANN, pensionierter Inhaber des Lehrstuhls für Osteuropäische Geschichte am Historischen Seminar, verstorben am 3. April im Alter von 82 Jahren.

2. Rufe nach Kiel/Ernennungen

Prof. Dr. COLIN DEVEY wurde von der schleswig-holsteinischen Ministerpräsidentin zum C4-Professor für das Fachgebiet Dynamik des Ozeanbodens ernannt.

PD Dr. ANDREAS MACKE, Leibniz-Institut für Meereswissenschaften, wurde zum C3-Professor für Meteorologie am Institut ernannt.

Dr. WOLFRAM SCHIER, Professor an der U Würzburg, erhielt einen Ruf auf die C4-Professur für Ur- und Frühgeschichte.

Dr. MICHAEL WALDMANN, Professor an der U Göttingen, erhielt einen Ruf auf die C3-Professur für Allgemeine Psychologie.

3. Außerplanmäßige Professuren

Der Titel außerplanmäßiger Professor wurde verliehen an:

PD Dr. CLAUS MUHLE, Klinik für Nuklearmedizin.

4. Auswärtsrufe an Kieler Wissenschaftler

Dr. ULRICH STROTH, Professor am Institut für Experimentelle und Angewandte Physik – Plasmaphysik, erhielt einen Ruf auf eine C4-Professur an die U Stuttgart.

Prof. Dr. Dr. RAINER HOFMANN, Direktor des Walther-Schücking-Instituts für Internationales Recht an der Universität Kiel, wurde von der Bundesregierung auf die Liste der Kandidaten für die Nachfolge von Prof. Dr. Georg Ress, dem aus Altersgründen ausscheidenden Richter am Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) in Straßburg, gesetzt. Hofmann verfügt als Präsident des "Beratenden Ausschusses unter der Rahmenkonvention des Europarates zum Schutze nationaler Minderheiten" über vielfältige internationale Erfahrungen im Arbeitsbereich des EGMR. Die Parlamentarische Versammlung des Europarates wählte Ende April die Bundesverfassungsrichterin Renate Jaeger für sechs Jahre zur neuen Richterin.

5. Ehrungen durch die Universität

Dr. Dr. h.c. KLAUS MURMANN, Ehrenpräsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) und Chairmann der Sauer-Danfoss Inc., wurde die Ehrendoktorwürde verliehen.

6. Von externen Einrichtungen verliehene Preise und Würdigungen

Dr. JOCHEN HAMPE, Klinik für Allgemeine Innere Medizin, wurde auf der 110. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) in Wiesbaden mit dem Theodor-Frerichs-Preis (dotiert: 20.000 Euro) ausgezeichnet. Das ist der höchstdotierte Preis in der deutschen Medizinszene. Hampe konnte nachweisen, dass die Mutation eines bestimmten Gens die Entzündungskrankheit Sarcoidose (Morbus Boeck) verursacht. Der Theodor-Frerichs-Preis wird jedes Jahr von der DGIM für die beste deutsche Arbeit auf dem Gebiet der Inneren Medizin verliehen.

Dr. Dr. h.c. GERHARD LAGALY, pensionierter Professor der Anorganischen Chemie, erhielt den Wolfgang-Ostwald-Preis auf dem 12. Wolfgang-Ostwald-Kolloquium der Kolloid Gesellschaft e.V., Köln. Mit diesem Preis, der die höchste internationale Auszeichnung im Bereich der Kolloidwissenschaften ist, werden Lagalys "herausragende kolloidwissenschaftliche Arbeiten" gewürdigt.

6.1 Ausgezeichnete Studienleistungen und Promotionen, Graduiertenstipendien

Dr. PETER CARSTENSEN, Doktorvater Prof. Dr. Andreas Drexl, Lehrstuhl Produktion und Logistik, Institut für Betriebswirtschaftslehre, erhielt einen Förderpreis des Unternehmensverbandes Kiel für herausragende Doktor- und Diplomarbeiten (dotiert: 2.500 Euro). Ziel seiner Dissertation (Simultane Losgrößen- und Reihenfolgeplanung bei konstantem Nachfrageverlauf) war es, die Auslastung bei Produktionslinien, die nach dem Prinzip der Fließfertigung gestaltet sind, zu maximieren und die Herstellungskosten zu minimieren.

7. Ämter in externen Gremien und Fachgesellschaften

Dr. ULRICH R. FÖLSCH, Professor an der Klinik für Allgemeine Innere Medizin, wurde in das Fachkollegium Medizin der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gewählt.