Personalmeldungen Dezember 2004

1. Gedenken an verstorbene Mitglieder der Universität

Wir trauern um

Dr. WALTER BODENSTEIN, ehemaliger Professor für evangelische Religion und ihre Didaktik, der am 28. Dezember 2004 im Alter von 90 Jahren verstarb.

2. Rufe nach Kiel/Ernennungen

Prof. Dr. JOHANNES MÜLLER, bisher U Bamberg, wurde zum C4-Professor für Ur- und Frühgeschichte ernannt.

Prof. Dr. MARTIN SCHRAPPE, bisher Medizinische Hochschule Hannover, wurde zum C4-Professor für Allgemeine Pädiatrie ernannt.

Prof. Dr. STEFAN SCHREIBER, U Kiel, hat den Ruf auf die C4-Professur für Klinische Molekularbiologie angenommen.

PD Dr. HARALD SCHÖCKLMANN, U Kiel, wurde zum C3-Professor für Immunologische Erkrankungen der Niere ernannt.

Dr. HELMUT PRECHTL, U Kiel, wurde zum C3-Professor für Didaktik der Biologie ernannt.

Dr. THOMAS ROEDER, bisher U Marburg, wurde zum C3-Professor für Zoologie ernannt.

Zu Juniorprofessoren wurden ernannt:

Dr. OLIVER NELLE, Juniorprofessor für Historische Geobotanik,

Dr. CLAUDIA NERDEL, Juniorprofessorin für Didaktik der Chemie.

3. Ehrungen durch die Universität

Im Rahmen eines Festaktes der Agrar- und Ernährungswissenschaftlichen Fakultät wurde Prof. GÜNTHER FIELMANN die Ehrendoktorwürde verliehen. Der Unternehmer Fielmann stellt seit 2001 seinen Hof Ritzerau im Kreis Herzogtum Lauenburg auf ökologische Landwirtschaft um, vorbereitet und begleitet von Wissenschaftlern der Agrar- und Ernährungswissenschaftlichen Fakultät der CAU. Die Verleihung würdigt die Beispiel gebende Förderung interdisziplinärer wissenschaftlicher Langzeituntersuchungen und das vorbildliche Engagement für die Agrarwissenschaften und für die Gesellschaft.

4. Von externen Einrichtungen verliehene Preise und Würdigungen

Dr. HELGA ANDREE, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für landwirtschaftliche Verfahrenstechnik, Prof. Dr. THOMAS HÜGLE und Dipl. Ing. ULRICH KITTMANN sind Sieger des Ideenwettbewerbs Schleswig-Holstein 2004. Sie entwickelten einen Sensor zur schnellen und kontinuierlichen Messung der Inhaltsstoffe von Gülle, Abwässern und Klärschlamm.

Der CE.R.I.E.S. 2004 Forschungspreis wurde an Prof. Dr. THOMAS SCHWARZ, Klinik für Dermatologie, verliehen. Der Preis ist mit 40.000 Euro dotiert. Prof. Schwarz wurde für seine jahrelange erfolgreiche Erforschung der Effekte ultravioletter Strahlung auf die Haut geehrt. CE.R.I.E.S. ist das Forschungszentrum von Chanel, das sich mit der Biologie gesunder Haut beschäftigt.

Bei den deutschen Hochschulmeisterschaften im Reiten gewann die Equipe der CAU – STEFFI GROSSMANN, MARION WEIGEL und HARM DAVID – die Silbermedaille in der Mannschaftswertung. In der Einzelkombination gewann STEFFI GROSSMANN noch eine weitere Silbermedaille.

Die Geräteturnerinnen der CAU – HANNA WAESELMANN, CLAUDIA JONAS, TINA HÖLTIG, ANNIKA CARSTENSEN, STEFANIE MAHNCKE und BENTE KOHN – belegten bei der Deutschen Hochschulmeisterschaft mit 87 von 100 möglichen Punkten den zweiten Platz.

4.1 Ausgezeichnete Studienleistungen und Promotionen, Graduiertenstipendien

Master of Science SHIYANG DENG erhielt den 1. Preis (dotiert:1.500 Euro) der Prof. Dr. Werner Petersen Stiftung für Technikforschung 2004 für die beste Masterarbeit. Er fand heraus, wie störende Folgen von Überschneidungen bei Handynetzen gemindert und damit die Sprachqualität beim mobilen Telefonieren verbessert werden kann. Weitere Preise gingen an JAN KRUSE, STEFAN MATHIJSSEN und KAI ROTHEHAGEN.

Dr. BIRGIT KELLNER hat für ihre Dissertation zur "Orthografischen Vereinheitlichung des Niederdeutschen" den Agathe-Lasch-Preis 2004 der Stadt Hamburg erhalten. Der Preis ist nach der Hamburger Professorin für Niederdeutsch benannt, die als Jüdin 1934 ihres Amtes enthoben wurde und schließlich im Konzentrationslager Riga umkam.

5. Ämter in externen Gremien und Fachgesellschaften

Prof. Dr. JÜRGEN GROTEMEYER, Direktor am Institut für Physikalische Chemie und Dekan der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät, wurde von den Mitgliedern der Deutschen Gesellschaft für Massenspektrometrie für weitere vier Jahre zum Vorsitzenden gewählt.

Prof. Dr. RAINER MAUSFELD, Institut für Psychologie, und Prof. Dr. JENS-MICHAEL SCHRÖDER, Uniklinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie, wurden als neue Mitglieder in die Leopoldina – die Deutsche Akademie der Naturforscher – aufgenommen.

Die Kammerversammlung der Ärztekammer Schleswig-Holstein hat Dr. JÜRGEN SCHULTZE, Oberarzt der Klinik für Strahlentherapie, für die Gruppe der angestellten und beamteten Ärzte als Vertreter der Ärztekammer zum 108. Deutschen Ärztetag in Berlin gewählt. Der Ärztetag findet vom 3. bis 6. Mai 2005 statt.