Personalmeldungen Februar 2005

1. Gedenken an verstorbene Mitglieder der Universität

Wir trauern um …

… EVA WAGNER, Studentin der Kunstgeschichte, die am 11. September 2004 im Alter von 44 Jahren verstarb.

2. Rufe nach Kiel/Ernennungen

PD Dr. FRANK DÖRING, Forschergruppe "Nahrungsfette und Stoffwechsel", erhielt einen Ruf auf die W2-Professur für Molekulare Ernährung.

Dr. YVONNE SCHLEICHER, PH Weingarten, erhielt einen Ruf auf die W2-Professur für Didaktik der Geographie.

Dr. HARTWIG SIEBNER, Klinik für Neurologie, hat den Ruf auf die C3-Professur für Bildgebung der Bewegungsstörungen angenommen.

Dr. WILDERICH TUSCHMANN, U Erlangen-Nürnberg, erhielt einen Ruf auf die W2-Professur für Geometrie.

3. Auswärtsrufe an Kieler Wissenschaftler

Prof. Dr. ACHIM CONZELMANN, Institut für Sport und Sportwissenschaften, erhielt den Ruf auf eine W3-Professur für Sportwissenschaft mit dem Schwerpunkt Sportpsychologie an der Universität Tübingen.

4. Honorarprofessuren

Dr. WOLFGANG EWER, Fachanwalt für Verwaltungsrecht in Kiel, wurde von der Ministerpräsidentin des Landes Schleswig-Holstein der Titel Honorarprofessor verliehen.

5. Ehrungen durch die Universität

ULRIKE DRAESNER erhält die Liliencron-Dozentur 2005. Diese einzige Poetikdozentur in Deutschland wird zum neunten Mal vom Institut für Neuere Deutsche Literatur und Medien der Kieler Universität und dem Literaturhaus Schleswig-Holstein vergeben und ist mit 4.000 Euro dotiert. Draesner ist freie Autorin, Übersetzerin und Essayistin und wohnt in Berlin. Die Liliencron-Dozentur besteht aus drei Vorlesungen zu einem vom Dozenten zu wählenden Thema, einem begleitenden Kolloquium und einer Lesung aus eigenen Werken, mit der die Dozentur im Juni eröffnet wird.

6. Von externen Einrichtungen verliehene Preise und Würdigungen

Für herausragende Leistungen um die schleswig-holsteinische Landwirtschaft verlieh die Landwirtschaftskammer Professor ERNST KALM vom Institut für Tierzucht und Tierhaltung die Verdienstnadel in Gold.

Professor STEFAN ROSE-JOHN und Professor STEFAN SCHREIBER erhalten gemeinsam den Wissenschaftspreis der Stadt Kiel 2005. Sie werden für ihre wissenschaftlichen Leistungen in den Bereichen Biochemie und Molekularbiologie geehrt, die weltweit Beachtung finden. Der mit 10.000 Euro dotierte Preis wird während der Festsitzung der Ratsversammlung während der Kieler Woche verliehen.

7. Ausgezeichnete Studienleistungen und Promotionen, Graduiertenstipendien

Den Holsteiner Studienpreis erhielten in diesem Jahr SYLVIA DAGMAR KREIBIG aus Offenbach am Main und JIANWEI ZHANG aus Shanghai/China. Den mit 1.000 Euro dotierten ersten Preis bekam die Psychologie-, Philosophie- und Informatikstudentin Kreibig, die neben umfangreichen Auslandsaufenthalten eine studentische Diskussionsgruppe zum Thema Ethik ins Leben gerufen hat. Der zweite Preis, verbunden mit 500 Euro ging an den chinesischen Gaststudenten der Ozeanographie und Physik, der sich in der Evangelischen Studentengemeinde engagiert.

Dr. LARS RÜPKE vom Institut für Meereswissenschaften (IFM-GEOMAR) hat für seine Dissertation den mit 1.000 Euro dotierten Karl-Zoeppritz-Preis der Deutschen Geophysikalischen Gesellschaft verliehen bekommen. Damit werden jährlich herausragende Forschungsarbeiten von Nachwuchswissenschaftlern geehrt. Rüpke hat anhand von Computersimulationen die Entstehung von Vulkanismus und den Wasserkreislauf im Verlauf der Erdgeschichte untersucht.

8. Auszeichnungen und Ehrenmitgliedschaften

Dr. BERNDT HEYDEMANN, pensionierter Professor für Zoologie, bekam die Ehrendoktorwürde des Fachbereichs für Umweltwissenschaften der Universität Lüneburg verliehen.

Dr. MICHAEL SARNTHEIN-LOTICHIUS, pensionierter Professor der Geologie und Paläontologie, wurde zum "Fellow" der Amerikanischen Geophysikalischen Gesellschaft (AGU) ernannt. Diese Ehre wird jährlich nur 0,1 Prozent der Mitglieder der AGU zuteil, die hohes Ansehen in der Geophysik erlangt haben.

9. Ämter in externen Gremien und Fachgesellschaften

Als Präsident der Anatomischen Gesellschaft leitet Dr. BERNHARD TILLMANN, emeritierter Professor für Anatomie und Entwicklungsgeschichte, die 100. Jahreskonferenz der Organisation im März in Leipzig. Die Anatomische Gesellschaft vereint mehr als 1.000 Wissenschaftler aus aller Welt.