Personalmeldungen Juni 2005

1. Gedenken an verstorbene Mitglieder der Universität

Wir trauern um …

CARSTEN FRANCOIS BURGWALD, Student für Lehramt an Gymnasien für Französisch und Geschichte, der am 13. Juni im Alter von 24 Jahren verstarb.

Prof. Dr. KARL FREY, ehemaliger Direktor der Abteilung Erziehungswissenschaften und Geschäftsführender Direktor des Leibniz-Instituts für die Pädagogik der Naturwissenschaften, der am 3. Juni im Alter von 63 Jahren verstarb.

BJÖRN PLORIN, Student der Sportwissenschaft, der am 5. Mai im Alter von 21 Jahren verstarb.

2. Außerplanmäßige Professuren

Der Titel "Außerplanmäßiger Professor" wurde verliehen an:

PD Dr. CHRISTIAN LOOFT, Institut für Tierzucht und Tierhaltung.

3. Ehrungen durch die Universität

Der Vorstandsvorsitzende der Bayer CropScience AG, Professor FRIEDRICH BERSCHAUER, ist von der Agrar- und Ernährungswissenschaftlichen Fakultät mit der Ehrendoktorwürde ausgezeichnet worden. Sie würdigt damit sein Engagement um die Förderung der grundlagen- und anwendungsorientierten Forschung insbesondere in den Bereichen Tiergesundheit und Pflanzenschutz.

Die Agrar- und Ernährungswissenschaftliche Fakultät und die Alfred Toepfer Stiftung F.V.S. Hamburg haben dem Landwirt SIEGFRIED MAYER aus Möderbrugg in Österreich die Johann-Heinrich-von-Thünen-Medaille in Gold verliehen. In der Begründung des Kuratoriums heißt es: "Aufgrund seines Erfolgs als Milchviehhalter und -züchter und seines Engagements in zahlreichen landwirtschaftlichen Organisationen übernimmt er eine Vorbildfunktion für Berufskollegen in Berggebieten wie der Alpenregion." Die Johann-Heinrich-von-Thünen-Medaille in Gold wird seit 1966 zweijährlich für richtungsweisende unternehmerische Leistungen in der europäischen Landwirtschaft verliehen. Im gleichen Rahmen wird das Justus-von-Liebig-Forschungsstipendium in Höhe von je 3.000 Euro verliehen, das in diesem Jahr die Nachwuchs-Agrarwissenschaftler GABRIELE AKSOMAITYTE aus Kaunas in Litauen und JANA FECKOVÁ aus Nitra in der Slowakei erhielten.

4. Von externen Einrichtungen verliehene Preise und Würdigungen

Dr. DIETER HARMS, emeritierter Professor des Instituts für Pathologie, ist von der Deutschen Gesellschaft für Pathologie insbesondere für seine Verdienste um die Kinderonkologie mit der Rudolf-Virchow-Medaille geehrt worden. Die Auszeichnung wird seit 1981 in zweijährigem Abstand verliehen.

Für seine Verdienste um die Landwirtschaft wurde Dr. ERNST KALM, Professor für Tierzucht und Haustiergenetik, mit der Statue "Heiliger St. Leonhard" des Landes Steiermark/Österreich ausgezeichnet.

Dr. HEIDEMARIE KASSENS vom Leibniz-Institut für Meereswissenschaften (IFM-GEOMAR) wurde von der Staatlichen Universität St. Petersburg für ihre Verdienste um die Entwicklung der dortigen Fakultät für Geografie und Geoökologie mit der Ehrenmedaille ausgezeichnet. Sie ist die erste ausländische Wissenschaftlerin, die diese Würdigung erfährt.

5. Ausgezeichnete Studienleistungen und Promotionen, Graduiertenstipendien

Für ihre Diplomarbeit zum Thema "Seismische Untersuchung von gashaltigen Sedimenten im Schwarzen Meer" erhielt GUDULA VON GRONEFELD den Preis des Vereins der Freunde und Förderer der Geophysik. Die Auszeichnung wird einmal jährlich für eine herausragende Diplomarbeit vergeben und ist mit 300 Euro dotiert.

6. Ämter in externen Gremien und Fachgesellschaften

Dr. WOLFGANG BENSCH, Professor für Anorganische Festkörperchemie, ist in das Advisory Board (Beratungsstelle) der Zeitschrift für Anorganische und Allgemeine Chemie berufen worden. Das wissenschaftliche Journal wurde 1892 gegründet und ist damit eine der ältesten Fachzeitschriften in diesem Bereich.