Personalmeldungen September 2005

1. Rufe nach Kiel/Ernennungen

PD Dr. FRANK DÖRING, Forschergruppe "Nahrungsfette und Stoffwechsel", wurde zum W2-Professor für Molekulare Ernährung ernannt.

Dr. JÜRGEN GOLZ, Institut für Psychologie, Kiel, wurde zum 1. Oktober 2005 zum Juniorprofessor für das Fach Kognitionsforschung ernannt.

PD Dr. EBERHARD HARTUNG, U Hohenheim, wurde zum 1. Oktober 2005 zum W3-Professor für Landwirtschaftliche Verfahrenstechnik ernannt.

PD Dr. BARBARA HÖLSCHER, U Bielefeld, wurde zum 1. Oktober 2005 zur W2-Professorin für Soziologie ernannt.

Dr. MONIKA JUNGBAUER-GANS, U Wuppertal, wurde zum 1. Oktober 2005 zur W3-Professorin für Soziologie ernannt.

Dr. MARTIN KLEPPER, U Koblenz-Landau, wurde zum 1. Oktober 2005 zum W2-Professor für Englische Philologie ernannt.

Dr. KRISTIN KRÜGER, Leibniz-Institut für Meereswissenschaften, Kiel, wurde zum 1. Oktober 2005 zur Juniorprofessorin für das Fach Meteorologie ernannt.

Prof. Dr. RALPH LUCIUS, Anatomisches Institut, Kiel, wurde zum 1. Oktober 2005 zum W2-Professor für Anatomie ernannt.

Dr. RALF LUDWIG, LMU München, wurde zum 1. Oktober 2005 zum W2-Professor für Physische Geographie ernannt.

Dr. HARTMUT OETKER, U Jena, wurde zum 1. Oktober 2005 zum W3-Professor für Bürgerliches Recht, Arbeitsrecht und Wirtschaftsrecht ernannt.

PD Dr. GEORG THALLER, TU München, wurde zum 1. Oktober 2005 zum W3-Professor für Tierzucht ernannt.

PD Dr. WILDERICH TUSCHMANN, U Erlangen-Nürnberg, wurde zum 1. Oktober 2005 zum W2-Professor für Geometrie ernannt.

PD Dr. KLAUS WALLMANN, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Leibniz-Institut für Meereswissenschaften, erhielt einen Ruf auf die W3-Professur für Marine Geosysteme. Er hat bereits einen Ruf auf eine W3-Professur nach Warnemünde vorliegen.

2. Außerplanmäßige Professuren

Der Titel "Außerplanmäßiger Professor" wurde verliehen an:

PD Dr. JOHANN KUHTZ-BUSCHBECK, Physiologisches Institut,

PD Dr. HANY SAHLY, Institut für Infektionsmedizin.

3. Emeritierungen/Ruhestand

Dr. REIMAR VON ALVENSLEBEN, Professor für Agrarmarketing – Emeritierung

Dr. KONRAD GROß, Professor für Englische Philologie – Ruhestand

Dr. KONRAD HELDMANN, Professor für Klassische Philologie/Latinistik – Ruhestand

Dr. MANFRED HÜHN, Professor für Pflanzenzüchtung – Ruhestand

Dr. Dr. ERNST KALM, Professor für Tierzucht und Haustiergenetik – Ruhestand

Dr. VOLKER KAPP, Professor für Romanische Literaturwissenschaft – Ruhestand

Dr. MOHAMMED REZA PARWARESCH, Professor für Hämathopathologie – Ruhestand

Dr. REINER PREUL, Professor für Praktische Theologie – Ruhestand

Dr. CHRISTIAN SEIDL, Professor für Finanzwissenschaft – Ruhestand

4. Von externen Einrichtungen verliehene Preise und Würdigungen

Die Kieler Studentin ANKE DANNOWSKI gewann die Deutschen Marathon-Hochschulmeisterschaften im Radsport in Hirschberg a. d. Bergstraße.

Dr. HEIDEMARIE KASSENS vom Leibniz-Institut für Meereswissenschaften erhielt den Preis für Maritime Technologie 2005 der Technologieregion K.E.R.N. Damit werden jährlich herausragende Leistungen auf dem Gebiet der maritimen Forschung und Entwicklung gewürdigt. Dr. Kassens erhielt ihn für ihr wissenschaftliches Engagement, das es westlichen Forschungseinrichtungen ermöglicht hat, in russischen Gewässern zu forschen und für die Vorbereitung zahlreicher deutsch-russischer Kooperationen. Die Auszeichnung wurde in diesem Jahr zum siebten Mal vergeben und ist mit 10.000 Euro dotiert.

Professor WOLFGANG SIPPELL wurde mit der höchsten Auszeichnung der Europäischen Gesellschaft für Pädiatrische Endokrinologie (ESPE), dem Andrea-Prader-Preis geehrt. Der Andrea-Prader-Preis wird seit 1988 im Andenken an Professor Andrea Prader (Zürich), dem Begründer der europäischen pädiatrischen Endokrinologie/Diabetologie, verliehen.

Professor BERNHARD THALHEIM vom Institut für Informatik und Praktische Mathematik erhielt die Kolmogorow-Ehrenprofessur 2005 der Lomonossow-Universität. Er ist weltweit der fünfte Wissenschaftler, dem diese Ehre der Moskauer Eliteuniversität zuteil wird. Andrei Nikolajewitsch Kolmogorow (1903 – 1987) war einer der bedeutendsten Mathematiker des 20. Jahrhunderts. Ein zwölfköpfiges Komitee von internationalen Größen wählt seit 2003 zweimal jährlich einen Wissenschaftler für die Auszeichnung aus, der auf dem Gebiet der angewandten Mathematik Bahnbrechendes geleistet hat.