Personalmeldungen September 2006

1. Berufungen/Ernennungen nach Kiel

PD Dr. MALTE BRAACK, U Heidelberg, hat einen Ruf auf die W2-Professur für Angewandte Mathematik an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät erhalten.

PD Dr. DIETER CLEMENS BRÖRING, U Hamburg, hat den Ruf auf eine W2-Professur für Transplantationschirurgie und operative Onkologie an der Medizinischen Fakultät angenommen und wurde zum 1. September zum Universitätsprofessor ernannt.

PD Dr. EDMUND DÖRFER, U Heidelberg, hat eine W3-Professur für Zahnerhaltungskunde und Parodontologie an der Medizinischen Fakultät erhalten.

Einen Ruf auf die W2-Professur für Wirtschaftsgeografie an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät hat Dr. ROBERT HASSINK, U Oslo, erhalten.

PD Dr. ASTRID HOLZHEID, U Münster, hat den Ruf auf eine W3-Professur für Mineralogie-Petrologie an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät angenommen.

Einen Ruf auf die W3-Professur für Zoologie an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät hat PD Dr. HENRIK MOURITSEN erhalten.

Dr. ECKARDT QUANT, Institut CAESAR, Bonn, hat einen Ruf auf die W3-Professur "Anorganische Funktionsmaterialien" an der Technischen Fakultät angenommen.

Dr. FRANK SOMMER ist mit Wirkung zum 1. Januar 2007 für die Dauer von drei Jahren zum Juniorprofessor für das Fach Biologische Meereskunde mit dem Schwerpunkt experimentelle Planktonökologie an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät und dem Leibniz-Institut für Meereswissenschaften ernannt.

PD Dr. ALEXANDER STRAUSS ist zum 1. September 2006 zum Universitätsprofessor ernannt worden und erhält eine W2-Professur für Geburtshilfe an der Medizinischen Fakultät.

2. Außerplanmäßige Professuren

Dr. SABINE ADAM, Institut für Immunologie, hat auf Antrag der Medizinischen Fakultät den Titel "Außerplanmäßige Professorin" verliehen bekommen.

3. Von externen Einrichtungen verliehene Preise und Würdigungen

Professor ROBERT C. FEENSTRA, U Kalifornien, USA, hat den mit 25.000 Euro dotierten "Bernhard-Harms-Preis 2006" verliehen bekommen. Der Globalisierungsexperte gilt als einer der weltweit renommiertesten Ökonomen auf dem Gebiet des internationalen Handels. Das Institut für Weltwirtschaft verleiht die Auszeichnung alle zwei Jahre für hervorragende Leistungen auf dem Gebiet der weltwirtschaftlichen Forschung oder Tätigkeiten in der Wirtschaftspraxis.

Dr. ROBERT HANSS, Klinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin am Universitätsklinikum Kiel, erhielt in Leipzig den August-Bier-Preis 2006 in Höhe von 5200 Euro. Die Auszeichnung wird für bedeutsame Arbeiten auf dem Gebiet der klinischen Regionalanästhesie von der deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin verliehen.

Dr. IVO MEINHOLD-HEERLEIN, Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, hat von der Norddeutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe einen Preis für den besten wissenschaftlichen Beitrag auf der letzten Tagung verliehen bekommen. Der Vortrag bezog sich auf eine Forschungsarbeit zur schnelleren Entdeckung von Eierstockkrebs.

Professor ERWIN SUESS, Leibniz-Institut für Meereswissenschaften IFM-GEOMAR, hat den "Elisabeth-Mann-Borgese-Preis" für seine international anerkannten wissenschaftlichen Arbeiten im Bereich der marinen Geowissenschaften verliehen bekommen. Der mit 20.000 Euro dotierte Preis des Landes Schleswig-Holstein zeichnet wissenschaftliche Spitzenleistungen in den Meereswissenschaften und besonderes politisches oder gesellschaftliches Engagement für den Erhalt und Schutz des Meeres aus.

4. Preisgekrönte Studienleistungen, Promotionen, Graduiertenstipendien und herausragende Stipendien

PD Dr. JÜRGEN HARDER ist von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) für seinen bisherigen wissenschaftlichen Werdegang mit dem renommierten Heisenberg-Stipendium ausgezeichnet worden. Das Stipendium ist auf fünf Jahre ausgelegt und gehört zum Exzellenzprogramm der DFG zur Förderung von herausragenden Nachwuchswissenschaftlern aller Fachdisziplinen, die die Berufungsvoraussetzungen für eine Langzeitprofessur erfüllen.

5. Ämter in externen Gremien und Fachgesellschaften

Professor THOMAS BAUER, Rektor der CAU, ist von der Ratsversammlung der Stadt Kiel in den Kultur- und Wissenschaftssenat und dort zu dessen Vorsitzenden gewählt worden.

Professor CHRISTOPH CORNELISSEN ist für weitere drei Jahre zum Mitglied des Kuratoriums des Institutes für Schleswig-Holsteinische Zeit- und Regionalgeschichte ernannt worden.

Am 27. August wurde Professor JÜRGEN GROTEMEYER, Institut für Physikalische Chemie, in Prag zum Vizepräsidenten der Internationalen Gesellschaft für Massenspektronomie (IMSS) gewählt.

PD Dr. KARSTEN KNORR vom Institut für Geowissenschaften, Abteilung Mineralogie-Kristallographie, ist ab Oktober 2006 für drei Jahre zum Mitherausgeber der "Zeitschrift für Kristallographie" ernannt worden.

Der Präsident des Instituts für Weltwirtschaft, Professor DENNIS J. SNOWER, ist zum Mitglied des Normenkontrollrats der Bundesregierung zur Eindämmung von Bürokratiekosten ernannt worden. Der im Bundesamt angesiedelte achtköpfige Kontrollrat soll als unabhängiges Gremium darüber wachen, dass bei gesetzlichen Regelungen die kostengünstigste Variante gewählt wird.