Rechtswissenschaftliche Fakultät ehrt Absolventinnen und Absolventen

Professorin Kerstin Odendahl, Dekanin der Rechtswissenschaftlichen Fakultät, begrüßte am Freitag rund 600 Gäste.
Foto/Copyright: Lorenz Oberdoerster

In festlicher Atmosphäre begrüßte die Dekanin der Rechtswissenschaftlichen Fakultät, Professorin Kerstin Odendahl, am Freitag rund 600 Gäste auf der Fakultätsfeier. „Wir sind zusammengekommen, um die Absolventinnen und Absolventen zu feiern und zu ehren. Es freut uns sehr, dass wir dies mit zahlreichen Gästen tun können, die eng mit unserer Fakultät verbunden sind. Niemals geht man von der Rechtswissenschaftlichen Fakultät so ganz“, so Odendahl. Der Völkerrechtsberater der Bundesregierung und Leiter der Rechtsabteilung des Auswärtigen Amtes in Berlin, Dr. Michael Koch, hielt das Grußwort. „Wir als Juristinnen und Juristen tragen eine besondere Verantwortung: Wir müssen aufstehen, wenn die Fairness in Frage gestellt wird und grundlegende Menschenrechte in Gefahr sind.“ Sein Appell an die Absolventinnen und Absolventen: „Nehmen Sie die Welt als Juristinnen und Juristen an und leisten Sie Ihren Beitrag.“

Die anwesenden Diplom-Juristinnen und -Juristen erhielten ihre Urkunden. Anschließend überreichte Professor Andreas Hoyer, Vorsitzender des Vereins Kieler Doctores Iuris e.V., den 28 neu Promovierten ihren Doktorhut. Geehrt wurden ebenfalls ein Habilitierter sowie 15 Promovierte, die vor 50 Jahren ihre Promotion an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät abgeschlossen haben. Der Fakultätspreisträger Dr. John Beuren, der sich in seiner Dissertation mit dem Al Qaida-Sanktionsregime beschäftigte, hob in seiner Rede die Bedeutung des Völker- und Europarechts für die Bewältigung der globalen Herausforderungen der heutigen Zeit hervor.

Kontakt:

Dörte Brogmus

Dekanat der Rechtswissenschaftlichen Fakultät

Tel.: 0431 / 880 - 7250

E-Mail: dbrogmus@law.uni-kiel.de