Santiago de Compostela

Das Romanische Seminar der Kieler Uni organisiert am Montag, 30. Oktober 2006, um 19 Uhr in der Hermann-Ehlers-Akademie einen Vortragsabend zum Thema "Santiago de Compostela – der Weg und die Stadt". Die Veranstaltung findet im Rahmen eines Projektes zum selben Thema statt und soll die Weichen stellen für ein internationales Symposium im April 2007. Neben Professor Javier Gómez-Montero, Initiator des Projektes, halten Professor Ulrich Kuder vom Kunsthistorischen Institut und der Staatssekretär für Tourismus in Galicien, Professor Rubén Lois, einen Vortrag.

Die Stadt am Ende des Pilgerweges ist längst zum Symbol europäischer Identität und zum zentralen Mythos dieses traditionsreichen Kulturweges geworden. Die Vorträge mit Dias und Präsentationen dokumentieren die Geburtsstunde der Stadt und das heutige Stadtbild, ihren Beitrag zur Literatur, Pläne zur Erhaltung und symbolischen Ausstrahlung der Stadt.

Das Romanische Seminar der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel hat das Projekt zusammen mit der Deutsch-Ibero-Amerikanischen Gesellschaft Schleswig-Holstein (DIAG) ins Leben gerufen. Anfang dieses Jahres gab es bereits eine Exkursion mit Studierenden der Uni Kiel nach Santiago de Compostela.

Kontakt:
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Romanisches Seminar
Prof. Dr. Javier Gómez-Montero
0431/880-2261
gomez.montero@romanistik.uni-kiel.de